Dichterer Bustakt für Bewohner der Letze gefordert

11.07.2019 • 16:46 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Bei der Protestaktion der Anrainer steckte auch der „7er-Bus“ fest. Aber auch sonst hat er oft Verspätung, wegen des starken Verkehrs auf dem beliebten „Schleichweg“. heilmann
Bei der Protestaktion der Anrainer steckte auch der „7er-Bus“ fest. Aber auch sonst hat er oft Verspätung, wegen des starken Verkehrs auf dem beliebten „Schleichweg“. heilmann

Anrainer-Vorschlag zur Verbesserung der Verkehrssituation.

feldkirch, Frastanz Der Schleichwegverkehr über Frastanz- Fellengatter und Feldkirch-Letze ist für die Anrainer ein Ärgernis. Mit einer Aktion haben sie unlängst darauf aufmerksam gemacht. Die beiden Bürgermeister Walter Gohm (Frastanz) und Wolfgang Matt (Feldkirch) haben jüngst eine Ampelregelung angekündigt. Die VN berichteten.

Die soll unter anderem auch dafür sorgen, dass der 7er-Bus, der über die Letze fährt, zukünftig den Fahrplan wieder besser einhalten kann. Für einen Bürgerforums-Teilnehmer ist das zu wenig. Der bemängelt, dass der Bus nur einmal pro Stunde fahre. Damit sei er zu wenig attraktiv, der Teilnehmer habe lange versucht, mit seiner Familie nur mit einem Auto auszukommen, das gehe aber nicht. Auch werde die rege Bautätigkeit in der Letze und Fellengatter das Verkehrsproblem weiter verschlimmern. Der Letze-Bewohner fordert daher einen 15-Minuten-Takt in die Stadt und zum Bahnhof Feldkirch und zusätzlich bessere Busverbindungen in Richtung Liechtenstein und Schweiz.

Über eine Taktverdichtung denke man im Feldkircher Rathaus schon länger nach. „Aufgrund der Topografie und des regen Verkehrs ist eine Umsetzung schwierig“, heißt es auf VN-Anfrage. Im Zuge der Evaluierung der Ampelregelung werde man sich das wieder anschauen. Im kommenden Fahrplan wird es aber voraussichtlich noch keine Änderung geben. Einen Viertelstundentakt halte man aber für zu dicht. Was die Verbindung nach Liechtenstein angehe, stehe Stadtbus Feldkirch laufend in Kontakt mit dem Fürstentum, um das Angebot für den grenzüberschreitenden Öffentlichen Verkehr zu verbessern. VN-GMS