Turnfest klang schwungvoll aus

Vorarlberg / 14.07.2019 • 18:15 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Die „folkshilfe“ rockte am Freitag den Schlossplatz. Stadt Hohenems
Die „folkshilfe“ rockte am Freitag den Schlossplatz. Stadt Hohenems

Weltgymnaestrada hieß eine Woche Sport, Spaß und Feierlaune im ganzen Bezirk Dornbirn.

Lustenau, Hohenems Gut eine Woche lang herrschte in Vorarlberg Ausnahmezustand. Tausende Gäste mit eingeschweißten Ausweisen um den Hals waren überall anzutreffen, sie eilten von einem Auftritt zum nächsten im Rahmen der Weltgymnaestrada und begeisterten das zahlreiche Publikum auf vielen Bühnen mit ihrem turnerischen Können. Nicht nur in den Messehallen, auch auf den Außenbühnen wurde nämlich viel geboten, wenn auch die auf Mittwoch verlegte Eröffnungsfeier den Zeitplan teils durcheinanderwirbelte.

Im Lustenauer Parkstadion etwa waren Gruppen aus Italien, Portugal, Kenia, Belgien, Großbritannien, der Schweiz und weiteren Ländern zu sehen. Dazu zeigten auch die Sportler der Turnerschaft Lustenau ihre Show “Rock’n’Rolle”.

Die Turner aller Altersgruppen aus den verschiedensten Ländern boten bei ihren Showvorführungen ein farbenfrohes Spektakel mit tänzerisch erzählten Geschichten zu ausgeklügelten Choreografien, in raffinierten Kostümen und mit verblüffenden Akrobatikeinlagen. Dabei füllte sich die Tribüne im Parkstadion mit interessierten, gutgelaunten Zuschauern, die die Darbietungen mit viel spontanem und herzlichem Applaus honorierten. Für den reibungslosen Ablauf auf der Bühne sorgten viele freiwillige Helfer der Turnerschaft Lustenau, und Johannes Grabher informierte mit souveräner Moderation über das Geschehen.

Ein großes „Danke“ sprach die Stadt Hohenems allen Beteiligten auf ihrer Facebook-Seite aus. „Was für ein grandioses Finale für eine noch grandiosere Gymnaestrada gestern Abend“, postete die Stadtverwaltung am Samstag. Nach der Verabschiedung der Sportler-Gastnationen und dem Dank an die vielen freiwilligen Helfer, die diese Woche erst möglich gemacht haben, hatten „folkshilfe“ mit ihrem Sound die Belastbarkeit der Bühne über dem Schlossplatz auf die Probe gestellt. „Wir sind überwältigt und bedanken uns bei allen Besuchern, Helfern, Sportlern und Organisatoren“, heißt es dort. Auch die Stadt Dornbirn sagte Tschüs via Facebook. „Nach einer unglaublichen Woche ist es nun Zeit Goodbye, auf Wiedersehen, sayonara und adios zu sagen! Wir wünschen allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern eine gute Heimreise – bis 2023 in Amsterdam!“ VN-pes, vv

Die Gäste aus Tschechien machten ordentlich  Stimmung im Austrian House und auf dem Dornbirner Marktplatz. cth
Die Gäste aus Tschechien machten ordentlich  Stimmung im Austrian House und auf dem Dornbirner Marktplatz. cth
Diese Mädchen aus Italien begeisterten das Publikum im Parkstadion und hatten offenkundig selbst viel Spaß dabei.vv
Diese Mädchen aus Italien begeisterten das Publikum im Parkstadion und hatten offenkundig selbst viel Spaß dabei.vv