Kunst im Foyer des neuen Mellauer Dorfsaales

Vorarlberg / 15.07.2019 • 18:28 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Bürgermeister Tobias Bischofberger, Künstler Martin Dietrich und Kunstvermittler Harald Gfader. mam
Bürgermeister Tobias Bischofberger, Künstler Martin Dietrich und Kunstvermittler Harald Gfader. mam

Eröffnung der Sommerausstellung mit Künstler Martin Dietrich.

Mellau Das großzügig gestaltete Foyer im neuen Mellauer Dorfsaal wurde kurzum zum Kunstraum umfunktioniert. Hier werden die neuesten Werke von Künstler Martin Dietrich ausgestellt. Bürgermeister Tobias Bischofberger begrüßte die zahlreich erschienenen Gäste zur Eröffnung der Ausstellung „Malerei aus den letzten Jahren“. Vernissageredner und Kunstvermittler Harald Gfader meinte: „Wenn der Künstler Martin Dietrich oft symbolträchtige Farben verwendet, Rauchende oder Trinkende zeigt, erhalten seine Bilder eine Vielschichtigkeit und beginnen zu erzählen. Es sind Bilder, die den Betrachter auffordern entdeckt zu werden. Sie sind ehrlich in dem Sinn, wie der mit erzählerischen Gaben ausgestattete Maler das versteht.“

Bilder erzählen

Über hundert Besucher waren bei Martin Dietrichs Ausstellungseröffnung beeindruckt von der Auswahl aussagekräftiger Landschaftsbilder und tiefgründiger Alltagsszenen. Dass es soweit gekommen ist, hängt auch mit dem Vater des Künstlers zusammen. Er verlangte einst von seinem Sohn, ein Porträt zu malen, mit dem dieser zeigen sollte, dass sich die Ausbildung in der Kunstschule in Graz weiterhin rentiert.

Zahlreiche Vernissagegäste

Der Musiker Philipp Lingg schaffte in virtuoser Manier eine Verschmelzung des Musischen und der bildnerischen Kunst. Unter den interessierten Vernissage-Gästen befanden sich neben anderen Bildhauer Gernot Riedmann, Künstler Armin Rupprechter, Katja und Werner Zünd (Hotel Hubertus), Anwalt Markus Fink mit Roswita, Birgit Luger (dyna bcs Informatik GmbH), die Bürgermeister Stefan Bischof (Damüls) und Gerhard Steurer (Bezau), Dr. Gebhard Hubalek, Damüls-Tourismuschef Matthias Greilach, Metallexperte Peter Figer mit Heidi, Roland Natter mit Elke, Hermann Hager, Altbgm. Helmut Battlogg mit Veronika, Altbgm. Elisabeth Wicke, Altbgm. Hans Dorner, Vizebgm. und Kulturausschussobmann Daniel Broger. Die Ausstellung im Foyer des Dorfsaales in Mellau ist bis 10. September jeden Dienstag von 19.30 bis 22 Uhr geöffnet (Führungen nach tel. Vereinbarung: 05514 3331). Infos auf: www.martindietrich.at. mam

Vernissagegäste aus Brasilien waren von den Werken beeindruckt.
Vernissagegäste aus Brasilien waren von den Werken beeindruckt.
Auch Marcella und Elke interessierten sich für die Ausstellung.
Auch Marcella und Elke interessierten sich für die Ausstellung.