Streichmusik aus Südafrika in St. Corneli

Vorarlberg / 15.07.2019 • 18:08 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Das Bochabela String Orchestra begeisterte das Publikum in der kleinen Kirche von St. Corneli. Heilmann
Das Bochabela String Orchestra begeisterte das Publikum in der kleinen Kirche von St. Corneli. Heilmann

Anti-Apartheid-Gesänge und Beethoven als Ohrenschmaus zelebriert.

Feldkirch Auf einer Matinée sowohl muntere Melodien von Miriam Makeba erklingen zu lassen als auch melancholisches in Moll von Beethoven meisterhaft zu spielen – das gelingt wohl nur dem Bochabela String Orchestra, in dem Schüler aus dem TownshipBochabela in Bloemfontein unter der künstlerischen Leitung von Klaus Christa.

Im Rahmen der Sankt Corneli Konzerte 2019 gastierte das Bochabela String Orchestra auf einer Matinée in der Kirche Sankt Corneli und riss die zahlreichen Konzertbesucher vom ersten Moment an mit. Tänzerische Leichtigkeit von Miriam Makebas „Pata Pata“ und Shebeen-Gesänge erklangen im Wechselspiel mit der „Messe in Bedrängnis“ in d-Moll von Joseph Haydn, die den Beinamen „Nelson-Messe“ trägt, und Mandela zum 100. Geburtstag neu gewidmet wurde. „Ja, von oben muss es kommen, das was das Herz treffen soll; sonst sind’s nur Noten, Körper ohne Geist“, erklangen Beethovens Worte mit lebensgroßer Marionette gespielt zu op. 59/2 e-Moll, ehe südafrikanische Gesänge und Tänze die Wehmut durchbrachen.

Fröhlicher Gesang

In steigernder Dynamik entlockten die Schüler ihren Instrumenten vielfältigste Facetten und begeisterten auch mit temperamentvollen Gesang. Werke von Mango Groove, dem Soweti String Quartet sowie afrikanische Traditionals erklangen ebenso wie klassische Adagios. Beethovens Schwermut wurde das lebensfrohe Wort „Ubuntu“ entgegengesetzt, das die Beziehung des Ichs mit der Gemeinschaft beschreibt. „Mein Menschsein ist untrennbar mit deinem Menschsein verbunden“, hat Erzbischof Desmond Tutu „Ubuntu“ definiert.

Das frohe Miteinander der afrikanischen Musiker, die sich singend und tanzend sowie zupfend und trommelnd auf der Bühne bewegten, ließ niemanden kalt. Am Ende klatschte das Publikum mit der gleichen Hingabe wie auf der Bühne musiziert wurde und so entstand ein gemeinsames Ubuntu.

Beliebte Konzertreihe

Die Sankt Corneli Konzerte sind eine Konzertreihe in der gleichnamigen Kirche unter der Tostner Burg. Weitere Konzerttermine sind bereits fixiert: Am Sonntag, 11. August, um 17 Uhr erklingt bei „finklinggs“ mit Philipp Lingg der Bregenzerwald, Sonntag, 15. September, um 17 Uhr spielt das Kammerensemble der Feldkircher Streichertage. HE