VN-Familienerlebnistag lockte knapp 1000 Besucher ins Bärenland am Sonnenkopf

Vorarlberg / 21.07.2019 • 17:00 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Viel Unterhaltung gab es beim Familienerlebnistag.vn/steurer
Viel Unterhaltung gab es beim Familienerlebnistag.vn/steurer

Mit den Bären am Berg.

Klösterle Trotz schlechter Wetterprognosen nutzten am Sonntag zahlreiche Vorarlberger die Möglichkeit, beim VN-Familienerlebnistag das Bärenland im Sonnenkopf-Gebiet zu erkunden. Bereits vor dem offiziellen Start trudelten die ersten Wander- und Erlebnislustigen gut eingepackt im verregneten Klostertal ein, um eines der 100 VN-Säckle zu ergattern.

Anschließend ging es mit der Sonnenkopfbahn durch kleinere Wolken hinauf zum Bärenland, wo bereits alles für ein unterhaltsames Fest angerichtet war und glücklicherweise auch einige Sonnenstrahlen auf die Besucher warteten.

Spaß für Groß und Klein

Während sich die ersten Eltern bereits ins Restaurant verabschiedeten, tauchten andere mit ihren Kindern direkt ins Geschehen ein, boten das Bärenland und ein Themenweg doch viele Möglichkeiten für Spiel und Spaß. So wurden Flößer an Seilen über den Bärensee gezogen oder den Kindern fleißig beim Schaukeln, Klettern, Ponyreiten oder Spielen geholfen. „Wir feiern heute den Geburtstag unserer Oma hier oben“, sagt Jessica Eisterlehner, die mit Familie und Verwandten durchs Bärenland marschierte und: „Vom schlechten Wetter lassen wir uns nicht abschrecken.“

Aber auch im Restaurant war für genug Unterhaltung gesorgt. Neben einer Hüpfburg und einem Indoor-Kletterspielplatz sorgte Clown Pompo für gute Unterhaltung bei den Kleinen, und das Trio Hoamelige für gute Unterhaltung bei den Großen. Weiter konnten sich die Kleinen die Gesichter bemalen lassen oder Ballontiere erhalten. „Wir sind bei den VN-Familienerlebnistagen von Anfang an mit dabei“, sagt Dietmar Tschohl, Geschäftsführer der Klostertaler Bergbahnen. „Ich freue mich, dass trotz des Regenwetters so viele Menschen gekommen sind.“

Verlosung

Die Spannung stieg abschließend, als Moderator Roberto Kalin die Gewinner des Glücklosgewinnspiels in charmanter Weise preisgab, wobei er zuvor noch das Hoameligen-Trio interviewte. „Ich bin bereits zum neunten Mal hier“, sagt Kalin, der diese Arbeit immer wieder gerne macht. Über den Hauptgewinn, einen Hubschrauberrundlug für zwei Personen, konnte sich Roswitha Begle freuen. Anschließend genossen die Gäste nochmals die vielen  Unterhaltungsmöglichkeiten, bevor es mit der Gondel wieder ins Tal ging.