Integra: Neos kritisieren Arbeiterkammer scharf

Vorarlberg / 24.07.2019 • 17:45 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Bregenz Am 30. Juli hat die AK Vorarlberg als Integra-Hauptgesellschafter die Mitarbeiter eingeladen, am internen Optimierungsprozess mitzuarbeiten. Landesrechnungshofdirektorin Brigitte Eggler-Bargehr kritisierte in den VN dieses Vorgehen, der Prüfbericht zur Integra werde erst drei Tage später präsentiert. Ihr springt Neos-Nationalrat Gerald Loacker bei: „Die Arbeiterkammer hat einen großen Teil zu dieser Misere beigetragen. Die Vorgehensweise legt das schlechte Gewissen offen.“ Er fordert, nicht nur bei Integra aufzuräumen, sondern auch bei jenen, „die ihre Aufsichtsfunktion vernachlässigt haben“.