Kriegerdenkmal wird generalsaniert

01.08.2019 • 17:33 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Aufwändige Sanierung des Naturmauerwerks. STB
Aufwändige Sanierung des Naturmauerwerks. STB

Bludenz Am Kriegerdenkmal und den Kirchenmauer der St. Laurentiuskirche konnte die dritte Sanierungsetappe abgeschlossen werden. Die Restaurierung gestaltet sich aufwändig, sodass voraussichtlich sieben weitere Teilabschnitte folgen werden, bis das Ehrenmal zum 100-Jahr-Jubiläum 2028 generalsaniert ist. Nachdem die Kirchenmauer Eigentum der Pfarre ist und das Kriegerdenkmal der Stadt gehört, werden die Instandsetzungen gemeinsam finanziert. Die Stadt hat in die dritte. Sanierungsetappe rund 25.000 investiert. Gefördert wird die Sanierung vom Bundesdenkmalamt und dem Land.