Blitzlichtgewitter in die Schweiz

02.08.2019 • 19:40 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Bei der Ankunft bekamen die Besucher einen „Kaffee Luz“ und Raclette serviert.
Bei der Ankunft bekamen die Besucher einen „Kaffee Luz“ und Raclette serviert.

Hohenems Mit einem Feuerwerk in Richtung Schweiz, bestehend aus gut 30 großen Foto-Blitzlichtern, sendete der Bildhauer Roland Adlassnigg am 1. August eine grelle Botschaft in Richtung Schweiz. Der Hintergrund: Vor 600 Jahren belagerten und zerstörten die Appenzeller die Festung hoch über Hohenems. Das Blitzlichtgewitter retour am Schweizer Nationalfeiertag war die sanfte und freundschaftliche Antwort darauf. Die Kunstinstallation ist noch bis Oktober zu sehen.