Kriegerdenkmal wurde wieder herausgeputzt

Vorarlberg / 06.08.2019 • 19:06 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Die Natur holt sich auch auf dem Friedhof zurück, was einst ihres war. In Bregenz bringen Freiwillige das Kriegerdenkmal auf Vordermann. Brunner
Die Natur holt sich auch auf dem Friedhof zurück, was einst ihres war. In Bregenz bringen Freiwillige das Kriegerdenkmal auf Vordermann. Brunner

bregenz Zuwachsen würden wohl die Gräber der Kriegstoten der beiden Weltkriege, würde nicht der Kameradschaftsbund Bregenz sich alle paar Jahre der Sache annehmen und die Gräber sowie das Denkmal, das sich übrigens im Besitz der Stadt Bregenz befindet, freiwillig in Form eines Arbeitseinsatzes wieder in Ordnung bringen.

Auch dieser Tage machte sich eine Gruppe von Freiwilligen, ausgerüstet mit Gasflämmer, Hochdruckreiniger, Astscheren und anderem Gerät an die Arbeit. In etwa 20 Arbeitsstunden gelang es, zumindest die gröbsten Spuren des natürlichen Zuwachses zu beseitigen. Nun zeigt sich die Anlage nicht wie neu, aber in einem ansehnlichen Zustand. Fleißig mitgeholfen haben das Arbeitsteam um Obmann Thomas Kinz, der Haustechniker von St. Gallus, Martin Ilg, und auch die Anrainer. Alle haben wesentlich dazu beigetragen, dass sich das Denkmal mit seinem Umfeld wieder sehen lassen kann.