Jazz- und Swingnight in Nüziders

Vorarlberg / 09.08.2019 • 16:00 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Wolfgang Bartl untestützt seit vielen Jahren Kinder in Nepal.BARTL

Teufelsgeiger Mario Triska tritt am Samstag zugunsten des Hilfsprojekts „Let the children walk“ auf.

Nüziders Seit mittlerweile zehn Jahren engagiert sich der Nüziger Wolfgang Bartl ehrenamtlich in Nepal. „Let the children walk“ nennt sich die kleine Organisation, mit der der 55-Jährige gemeinsam mit sieben Freunden direkte Hilfestellung vor Ort leistet. Neben der Unterstützung eines Krankenhauses wurden auch eine Nähschule eingerichtet sowie Schulmöbel und -kleidung angeschafft. Davon berichtet der engagierte Oberländer auch immer wieder bei Vorträgen im Land.

Über eine gemeinsame Freundin lernte Bartl von rund einem Jahr den Geiger Mario Triska kennen. Der begnadete Musiker begleitete den Nepal-Unterstützer bei einem seiner Vorträge und vermochte mit seinem virtuosen Spiel die Emotionen der präsentierten Bilder noch zu verstärken, erinnert sich Bartl zurück. Wenig später wurde die Idee eines Benefizkonzerts zugunsten des Hilfsprojekts geboren.

Morgen, Samstag, geht die Jazz- und Swingnight ab 19 Uhr in der Schlosserei Bartl in Nüziders (Illweg) über die Bühne. Mario Triskas Gipsy Ensemble wird die Besucher mit romantischen Melodien, temperamentvollen Tangos, aber auch träumerischen Walzern berühren. Unterstützt wird das Quartett vom neuseeländischen Sänger Nick Gordon.