Vorarlbergerin flüchtet nach Unfall in Lindau

Vorarlberg / 11.08.2019 • 22:10 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Die Lindauer Polizei bekam es mit einer Alkolenkerin aus Vorarlberg zu tun.
Die Lindauer Polizei bekam es mit einer Alkolenkerin aus Vorarlberg zu tun.

Laut Polizei hatte sie über 1,6 Promille im Blut.

Lindau Am frühen Samstagmorgen ging bei der Polizeiinspektion Lindau die Meldung ein, dass eine Autofahrerin nach einem Unfall die Flucht ergriff. Wie sich herausstellte, war eine Frau aus Vorarlberg mit ihrem Auto auf der Rickenbacher Straße in Lindau unterwegs, als es krachte.

Laut Polizei Lindau krachte sie aus zunächst ungeklärter Ursache in ein Auto, das am rechten Fahrbahnrand abgestellt war. Der Pkw wurde durch die Wucht des Aufpralls nach vorne geschoben, wodurch zwei weitere Autos beschädigt wurden, schildert die Polizei in einer Aussendung.

Zeugen

Die Unfallverursacherin flüchtete anschließend vom Unfallort, ohne ihren gesetzlichen Pflichten als Unfallbeteiligte nachzukommen.

Was die Frau dabei wohl nicht bedachte: Der Unfall wurde durch aufmerksame Zeugen beobachtet. Die Lindauer Polizisten informierten nach der Meldung über die Unfallflucht die zuständigen Kollegen in Vorarlberg, die der geflüchteten Autofahrerin daraufhin einen Besuch an ihrer Wohnadresse abstatteten.

Deutlich alkoholisiert

Dabei wurde offensichtlich, weshalb sie in das Fahrzeug krachte und sich anschließend aus dem Staub machte: Polizeiangaben zufolge ergab der Atemalkoholtest einen Wert von über 1,6 Promille.