Rätia feierte runden Geburtstag

12.08.2019 • 12:30 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Ehrenobmann Hartmann Schelling (hier mit Elisabeth Schwald, Bernd Langebner, Stefan Fussenegger, Otto Schwald und Christoph Thoma) erhielt das erste Exemplar des Jubiläumsbuchs „100 Jahre FC Rätia Bludenz“.VN/JS

100. Bestandsjubiläum des Bludenzer Traditionsvereins gebührend gefeiert.

BLUDENZ Zugegeben, der FC Rätia Bludenz hat in seiner 100-jährigen Geschichte sportlich schon deutlich bessere Zeiten erlebt. Dieser Umstand konnte die Feierlichkeiten zum runden Vereinsjubiläum jedoch nicht trüben. In der Fabrik Klarenbrunn wurde eine stimmige Jubiläumsfeier veranstaltet, zu der Obmann Stefan Fussenegger und der sportliche Leiter Bernd Langebner zahlreiche Gäste begrüßen konnten. Darunter waren Rätia-Größen wie Bertram Jäger, Walter Gelbmann, Günther Tschemernjak, Walter Sturm, Günther und Dietmar Berchtold und Matthias Trummer sowie auch Vereinsfunktionäre, Sponsorenvertreter sowie VFV-Präsident Horst Lumper. Seitens der Stadt machten Bürgermeister Mandi Katzenmayer, Vize Mario Leiter sowie die Stadträte Christoph Thoma, Arthur Tagwerker und Joachim Weixlbaumer der Rätia ihre Aufwartung.

70er-Jahre als Blütezeit

Am 4. August 1919 wurde die Rätia, damals als FC Bludenz, gegründet. Als fünftältester Fußballverein im Land kann der Traditionsklub auf eine lange Geschichte zurückblicken. Nachdem der Verein in den 1950er- und 1960er-Jahren zu den erfolgreichsten Vorarlberger Klubs zählte und in der neu geschaffenen Arlbergliga sowie in der Landes- und Regionalliga spielte, erlebte die Rätia in den frühen 1970er-Jahren mit dem Aufstieg in die Nationalliga ihren sportlichen Höhepunkt. Nach finanziellen Turbulenzen und zahlreichen Abstiegen befindet sich der Verein aktuell jedoch in den Niederungen des heimischen Fußballs. Im Rahmen der Feierlichkeiten war die Aufbruchsstimmung im gesamten Verein aber spürbar. „Wir wollen nichts überstürzen, sondern einen Schritt nach dem anderen in die richtige Richtung setzen“, meinte Stefan Fussenegger dazu im Gespräch mit Moderator Sebastian Neier. Der Obmann ließ es sich dann auch nicht nehmen, Bernd Langebner für seine langjährigen Verdienste zum Ehrenmitglied zu ernennen.

Jubiläumsbuch

Passend zum Jubiläum hat sich Historiker Otto Schwald ein Jahr lang intensiv mit der Vereinsgeschichte befasst und das Buch „100 Jahre FC Rätia Bludenz“ geschrieben. Das umfangreiche Werk enthält auf über 270 Seiten eine chronologische Darstellung der Vereinsgeschichte sowie einen imposanten Statistikteil, der sowohl alle Resultate der ersten Mannschaft in Meisterschaft und Cup als auch sämtliche Tabellen und Spielerkader enthält. Darüber hinaus finden sich im Jubiläumsbuch viele bisher nicht veröffentlichte Bilder aus 100 Jahren FC Rätia. Im Rahmen der 100-Jahr-Feier wurde das Buch erstmals präsentiert und das druckfrische erste Exemplar an Ehrenobmann Hartmann Schelling überreicht.