Sechs Führerscheine waren sofort weg

Vorarlberg / 16.08.2019 • 22:17 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Bregenz, Dornbirn Achtung, Polizeikontrolle! In der Nacht auf Donnerstag rückte die Vorarlberger Exekutive erneut zu einer Alkohol- und Suchtgiftgroßkontrolle aus. Diesmal waren die Bezirke Bregenz und Dornbirn an der Reihe. Im Einsatz standen zwölf Polizeibeamte aus den Polizeiinspektionen, ein Polizist der Schweizer Kantonspolizei, die Landesverkehrsabteilung sowie zwei Polizeiärzte.

218 Tests

Laut Landespolizeidirektion wurden zwischen 17 und 2 Uhr insgesamt 218 Alkovortests durchgeführt. Die Bilanz: Drei durch Suchtgift und sieben durch Alkohol beeinträchtigte Lenker wurden an der Weiterfahrt gehindert. Sechs Autofahrer mussten ihren Führerschein sofort abgeben. Zwei Personen waren durch Übermüdung bzw. Medikamente derart beeinträchtigt, dass sie ihr Auto ebenfalls stehen lassen mussten.

Darüber hinaus erstatteten die Beamten 33 weitere Anzeigen nach der Straßenverkehrsordnung und dem Kraftfahrgesetz und stellten zehn Organstrafmandate aus.

Ein Kennzeichen wurde abgenommen. Auf drei Personen wartet eine Anzeige nach dem Suchtmittelgesetz.