Aus dem Polizeibericht

Vorarlberg / 18.08.2019 • 20:04 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Der Schornstein wurde am Samstag dem Erdboden gleichgemacht. FW Doren
Der Schornstein wurde am Samstag dem Erdboden gleichgemacht. FW Doren

Zwei Unfälle mit 2,44 Promille

Tschagguns Ein stark betrunkener Autofahrer hat am Freitagabend im Montafon gleich zwei Unfälle verursacht. Ein dritter Unfall konnte von einem anderen Verkehrsteilnehmer durch ein Ausweichmanöver gerade noch verhindert werden. Der 36-Jährige war laut Polizei gegen 21.30 Uhr auf der L 188 in Richtung Bludenz unterwegs. In Tschagguns nahm das Unheil dann seinen Lauf. Bei einem Überholvorgang streifte der 36-Jährige ein Fahrzeug. Stehen blieb er deswegen aber nicht. Der nächste Crash folgte kurz darauf. Auf Höhe Schruns touchierte der 36-Jährige ein entgegenkommendes Auto. Nach einem weiteren Beinaheunfall gelang es einer Polizeistreife schließlich, den Unfalllenker anzuhalten. Ein Alkomattest ergab einen Wert von 2,44 Promille.

Schornstein gesprengt

Doren Das war eine staubige Angelegenheit: Am Samstag wurde der Schornstein der ehemaligen Molkeverwertung in Doren gesprengt. Im Einsatz stand auch die örtliche Feuerwehr. Die Einsatzkräfte sperrten die Landesstraße und banden den aufwirbelnden Staub mit Wasser.

 

Motorrad prallt gegen Leitschiene

Mellau Bei einem Motorradunfall im Bregenzerwald ist am Samstag eine 63-jährige Frau verletzt worden. Ihr Mann (63) lenkte die Maschine gegen 12.15 Uhr auf der Faschinastraße (L 193) in Richtung Damüls, als er auf Höhe der Plattentobelbrücke auf die Gegenfahrbahn geriet und seitlich gegen eine Leitschiene prallte.