Feuerwehren im Regeneinsatz

Vorarlberg / 21.08.2019 • 20:22 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Einsatz am Hohenemser Haselwurzbach: Mit Sandsäcken und einem Schlauchdamm konnte die größte Gefahr gebannt werden. FW Hohenems
Einsatz am Hohenemser Haselwurzbach: Mit Sandsäcken und einem Schlauchdamm konnte die größte Gefahr gebannt werden. FW Hohenems

Schwarzach Der Starkregen in der Nacht auf Mittwoch hat die Feuerwehren in Vorarlberg ordentlich auf Trab gehalten. Mehrere Keller standen unter Wasser. In Hohenems mussten einige Betriebe in der Furchgasse mittels Pumpen gesichert werden. Außerdem drohte der Haselwurzbach im Bereich der Brücke im Hejomahd über die Ufer zu treten.

In der Harder Landstraße machte der verstopfte Wasserablauf eines Flachdaches einen Feuerwehreinsatz notwendig. In Wolfurt wurde die Bildsteinerstraße überflutet. Da das Wasser ins Betriebsgelände der Firma Doppelmayr floss und die dort fest installierten Pumpen die Menge nicht schlucken konnten, wurden entlang der Straße Sandsäcke gelegt.