Projektleiter Mähr befürchtet Verzögerungen bei Rhesi

Vorarlberg / 21.08.2019 • 19:00 Uhr / 4 Minuten Lesezeit
Der Rhein deutete auch heuer bereits wieder sein Bedrohungspotenzial an. Im Juni wurden einmal mehr die Vorländer überflutet. VN/STEURER

Das St. Galler Tiefbauamt entscheidet noch im Herbst über Einwände der Schweizer Naturschützer.