Aus dem Polizeibericht

Vorarlberg / 22.08.2019 • 20:27 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Fünf Fahrzeuge zerkratzt

Sulz Vorerst unbekannte Autokratzer haben in der Nacht auf Donnerstag in Sulz (Müsinenstraße), Röthis (Rautenastraße, Hummelbergstraße) und Muntlix (Austraße) ihr Unwesen getrieben. Zwischen 22 und 7 Uhr zerkratzten sie laut Polizei insgesamt vier Autos und einen Omnibus. Der Reisebus, der auf dem Parkplatz eines Gasthauses in der Rautenastraße in Röthis abgestellt war, wurde mit einem spitzen Gegenstand entlang der gesamten Fahrerseite beschädigt. Die Polizei Sulz bittet um Hinweise: Tel. 059 133 8161.
 

Räuberische Erpressung

Dornbirn Mit einem Nasenbeinbruch und einer Anzeige wegen räuberischer Erpressung endete in der Nacht auf Mittwoch eine Auseinandersetzung in Dornbirn. Drei der Polizei namentliche bekannte Männer im Alter von 18, 19 und 20 Jahren gerieten kurz vor ein Uhr am Markplatz in Streit. Im Zuge dessen riss der 20-Jährige seinem 18-jährigen Widersacher eine Dose mit unbekanntem Inhalt aus der Hand. Als der 19-Jährige die Dose zurückverlangte, schlug ihn der 20-Jährige mit der Faust ins Gesicht und brach ihm die Nase, schildert die Polizei den Vorfall.

 

Kommissar DNA

Kempten DNA-Spuren haben die Polizei zu einem 26-jährigen Albaner geführt, der Ende September 2017 im Allgäu in drei Hotels eingebrochen ist, Bargeld geklaut und mit einem ebenfalls geklauten Auto einen Unfall verursacht hat. Dem Mann werden laut Polizei auch Einbrüche in der Schweiz, in Frankreich und Österreich zur Last gelegt.