Neos: Lehrermangel Versäumnis der Landesregierung

Vorarlberg / 22.08.2019 • 16:37 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
In Mathematik herrscht schon seit Jahren an vielen Schulen Lehrermangel.APA
In Mathematik herrscht schon seit Jahren an vielen Schulen Lehrermangel.APA

Bregenz Die Landesregierung, und konkret Schullandesrätin Barbara Schöbi-Fink (58, ÖVP), sieht Neos-Landessprecherin Sabine Scheffknecht (41) im Zusammenhang mit dem Lehrermangel säumig. Die Landesrätin habe die Augen vor dem Problem verschlossen und müsse nun endlich ins Tun kommen, meint Scheffknecht. Die Neos-Politikerin verweist dabei auf den 10-Punkte-Plan ihrer Partei als Maßnahmenpaket gegen den Lehrermangel.

Darin fordern die Neos unter anderem einen leichteren Zugang für Quereinsteiger in den Lehrberuf, einen Ausbau des Lehramtsstudienangebots an der PH Vorarlberg, mehr Unterstützung für die aktiven Lehrer durch Experten in verschiedensten Bereichen sowie größtmögliche Autonomie der einzelnen Schulen.

Lehrermangel herrscht in Voarlberg an Volksschulen sowie in Fächern wie Mathematik, Physik/Chemie und Werken im Sekundar­bereich. In anderen Gegenständen, wie etwa Deutsch, Geschichte, Fremdsprachen, Biologie und Philosophie, gibt es genug Lehrer.