Messerattacke in Bregenz: Verdächtige in U-Haft

Vorarlberg / 27.08.2019 • 13:46 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
In der Bregenzer Kronenbar am Leutbühel soll es zu einer ersten Auseinandersetzung gekommen sein. VN/PAULITSCH

Staatsanwaltschaft ermittelt nach Angriff auf 45-jährigen Wolfurter vergangene Woche.

Bregenz Die Tat ereignete sich in der Nacht auf vergangenen Freitag in der Bregenzer Innenstadt (die VN berichteten). Passanten fanden gegen 4 Uhr einen durch Messerstiche schwerverletzten 45-jährigen Wolfurter auf dem Seeparkplatz. Wie die Ermittlungen ergaben, war es zwischen dem Opfer und zwei Tatverdächtigen in der Kronenbar am Leutbühel zu einem Streit gekommen, der sich anschließend nach außen verlagerte. Dort kam es dann zu den Messerstichen.

Noch am Nachmittag desselben Tages wurden die beiden Verdächtigen ausgeforscht und festgenommen. Ebenfalls am Freitag wurde über die Männer die Untersuchungshaft verhängt. Laut Polizei werden die Ermittlungen von der Staatsanwaltschaft Feldkirch weitergeführt. Was genau geschah, bleibt für die Öffentlichkeit noch im Dunkeln, da weder Polizei noch Staatsanwaltschaft den Vorgang aus taktischen Ermittlungsgründen kommentieren. Der Zustand des damals zur Erstversorgung ins LKH Bregenz eingelieferten Opfers hat sich noch am selben Tag stabilisiert.