Einst und Jetzt. Bludenzer Unterfeld

Vorarlberg / 29.08.2019 • 17:55 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
1966

1966

Bludenz Das Bludenzer Unterfeld hat in den letzten 50 Jahren einen gehörigen Bauboom erlebt. Das Gebiet am Fuße der Stadtteile Halde und Rungelin ist mit Stadion, Kunst­rasenplatz, Tennisanlage, Skaterplatz und Freibad nicht nur das sportliche Zentrum der Alpenstadt, sondern kann auch als Bildungszentrum des Bezirks bezeichnet werden. Neben der bestehenden Volksschule, der heutigen Mittelschule sowie dem Gymnasium wurden im Laufe der Jahre mit dem Bundesschulzentrum, dem Poly, der Landesberufsschule sowie Kindergärten und Spielgruppen etliche Bildungseinrichtungen in diesem Teil der Stadt neu errichtet bzw. erweitert. Darüber hinaus ist das Unterfeld eine beliebte Wohngegend. So entstanden in den vergangenen fünf Jahrzehnten im Talkessel zahlreiche Wohnanlagen und Privathäuser.

2019

2019