Pension und Café in der Villa Robert Bösch

Vorarlberg / 01.09.2019 • 17:37 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Ein Beherbergungsbetrieb in der Villa Robert Bösch in Lustenau wurde jetzt bei der Bezirkshauptmannschaft beantragt.VN-pes
Ein Beherbergungsbetrieb in der Villa Robert Bösch in Lustenau wurde jetzt bei der Bezirkshauptmannschaft beantragt.VN-pes

15 Gästebetten sollen in Jugendstilvilla zur Verfügung stehen.

Lustenau Samina Rehmann hat um die gewerbebehördliche Genehmigung für einen Beherbergungsbetriebes mit acht Zimmern und einem Café angesucht, und zwar an historischer Stelle: Der Villa Robert Bösch in der Rheinstraße 4, ein Jugendstilgebäude, das unter Denkmalschutz steht.

Die bestehende Villa Bösch soll nunmehr als Beherbergungsbetrieb mit acht Zimmern (mit insgesamt 15 Gästebetten) sowie als Café genutzt werden. Im Café sollen 32 Sitzplätze im Innern und 36 Gastgartensitzplätze eingerichtet werden. Der Cafébereich und der Gastgarten sollen mit Hintergrundmusik beschallt werden. Im Garten soll ein 3,5 Mal zehn Meter großer Swimmingpool errichtet werden.

Neun Parkplätze

Der Cafébetrieb ist von Montag bis Sonntag von 6 Uhr bis 24 Uhr, der des Gastgartens von April bis September von 8 Uhr bis 24 Uhr geplant. Das Café und der Küchenbereich werden mechanisch be- und entlüftet. Beim Betrieb werden fünf Parkplätze, auf dem Grundstück Lerchenfeldstraße 4 weitere und sieben Gästestellplätze eingerichtet. Verhandlung ist am 16. September. VN-pes

vn.at/mehrwissen

Amtstafel Lustenau

http://VN.AT/suiRC4