Top-Athleten im Montafon zu Gast

Vorarlberg / 01.09.2019 • 16:52 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Die weltbesten Nordischen Kombinierer messen sich beim Sommer-Grand-Prix in Tschagguns. Kothner
Die weltbesten Nordischen Kombinierer messen sich beim Sommer-Grand-Prix in Tschagguns. Kothner

Nordische Kombinierer messen sich beim FIS-Sommer-
Grand-Prix bereits zum dritten Mal im Tal.

Tschagguns, Partenen Rund 70 Sportler aus 15 Nationen, unter ihnen Weltmeister und Olympiasieger, erwarten die Zuschauer morgen, Dienstag, und übermorgen, Mittwoch, bei der FIS Nordischen Kombination in Tschagguns und Partenen. Die Nordischen Kombinierer machen im Rahmen des Sommer-Grand-Prix nach 2015 und 2017 zum dritten Mal Station im Montafon. Als Veranstalter treten der Ski Club Montafon, die Montafon Tourismus GmbH sowie die Montafon Nordic Sportzentrum GmbH in Erscheinung.

Top-Athleten mit dabei

Sportchef Peter Both zeigt sich bereits im Vorfeld des Wettkampfs begeistert: „Eine Sprungkraft wie ein Hochspringer, ein Gleichgewichtsgefühl wie ein Hochseilakrobat und eine Ausdauer wie ein Mittelstreckenläufer und das alles vereint in einem einzigen Athleten. Für mich sind diese Männer bewundernswert.“ Fans und Zuschauer dürfen besonders auf Rekordhalter Eric Frenzel gespannt sein. Er hat im Jahr 2015 den Schanzenrekord aufgestellt. „Mit dem Montafon verbinde ich den Piz Buin, eine wunderschöne Alpenlandschaft und im Sommer unsere Grand-Prix-Station. Ich bin gespannt, in welcher Form ich mich heuer dort präsentieren kann“, so Frenzel.

Auf der Sprungschanze in Tschagguns kommt es am Mittwoch, 4. September, um 16.30 Uhr, besonders auf den richtigen Absprung an, während in Partenen ab 19.20 Uhr auf der zehn Kilometer langen Strecke, die mit Rollerskier zu bewältigen ist, viel Ausdauer gefragt sein wird.

Zuschauertipp

Für Zuschauer lohnt sich bereits am Dienstag ein Besuch auf der Schanzenanlage Montafon Nordic: Ab 17 Uhr finden das Training und anschließend der provisorische Wertungsdurchgang statt. Tags darauf wird ab 15.30 Uhr der Probedurchgang absolviert, bevor es dann um 16.30 Uhr mit dem Wettkampf richtig ernst wird. Bereits zwei Stunden später wird in Partenen ab 18.20 Uhr das Training mit den Rollerskiern absolviert. Eine Stunde später wird der Verfolgungswettkampf über zehn Kilometer stattfinden. Ab 20 Uhr findet die Siegerehrung in Partenen statt. Im Anschluss daran ist bei der Afterparty für ordentliche Stimmung gesorgt, womit der Sommer-Grand-Prix einen gebührenden Abschluss findet.

FIS Nordische Kombination

Dienstag, 3. September

Montafon Nordic Zentrum Tschagguns

17 Uhr: Offizielles Training

19 Uhr: Provisorischer Wertungsdurchgang

Mittwoch, 4. September

Montafon Nordic Zentrum Tschagguns

15.30 Uhr: Probedurchgang

16.30 Uhr: Wertungsdurchgang

Vermuntbahn Partenen

18.20 Uhr: offizielles Training Rollerski

19.20 Uhr: Wettkampf Gundersen 10 km (4 x 2,5 km)

20 Uhr: Siegerehrung