Musikalische Matinee auf Götzner Wiese

Vorarlberg / 02.09.2019 • 18:17 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Total entspannt: Nina und Pablo auf der Sommerwiese.

Total entspannt: Nina und Pablo auf der Sommerwiese.

Götzis Klein aber fein und versehen mit höchster musikalischer Qualität, so lässt sich wohl die Sommerwiese des Götzner Musik­ladens beschreiben. Bereits zum dritten Mal veranstaltet, entwickelt sich hier schon eine kleine Tradition bzw. zumindest ein Fixpunkt im Götzner Kulturkalender. Direkt hinter dem Geschäft bzw. der Kulturbühne AmBach spielten dieses Jahr Junipa Gold zur sonntäglichen Matinee auf.

Die Band, bestehend aus Mia Berchtold (Gesang, Gitarre), Sascha Dimovski (Gitarre), Pascal Thaler (Bass) sowie Fabio Böckle (Schlagzeug), überzeugten das Publikum sowohl mit rockigen Tönen als auch mit etwas ruhigeren rhythmischen Alternativen. Neben eigenen Kompositionen wie „Devil“, oder „Let me go“ unterhielten die vier jungen Musiker auch mit verschiedenen Coverversionen bekannter Songs. Der Stimmungsfunke der gut aufgelegten Musiker sprang auch sogleich auf das Publikum über, das das Konzert sichtlich genoss.

Breites Rahmenprogramm

Das Musikladen-Team rund um Andrea Kick sorgte für das kulinarische Wohl der Gäste, verführerisch duftende, selbstgemachte Pizza wurde ergänzt durch sommerlich erfrischende Cocktails und süße Kuchen-Variationen. Bei freiem Eintritt waren auch zahlreiche Familien mit Kindern zugegen. Diese interessierten sich neben der Musik vor allem für das Kinderschminken und das Kasperletheater von Christian „Oma Lilli“ Mair, welches vor allem die Allerjüngsten in ihren Bann zog. Das Wetter hielt sich an die versprochene Prognose und rundete so einen chilligen Sonntag ab. CEG

Genossen den musikalischen Sonntag: Mike und Uli.

Genossen den musikalischen Sonntag: Mike und Uli.

Junipa Gold überzeugte sowohl mit rockigen als auch sanfteren Tönen das Sommerwiese-Publikum. Egle (3)
Junipa Gold überzeugte sowohl mit rockigen als auch sanfteren Tönen das Sommerwiese-Publikum. Egle (3)