Gaststudierende aus 15 Ländern an der FH

Vorarlberg / 03.09.2019 • 17:22 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
50 Gaststudierende aus 15 Ländern starten an der FH Vorarlberg in ihr Auslandssemester.FH/Pritzi
50 Gaststudierende aus 15 Ländern starten an der FH Vorarlberg in ihr Auslandssemester.FH/Pritzi

50 Auslandsstudenten akklimatisieren sich an der Fachhochschule.

Dornbirn 50 Gaststudierende aus 15 verschiedenen Ländern beginnen ihr Auslandssemester an der FH Vorarlberg. Belgien, Brasilien, Chile, Costa Rica, Deutschland, Finnland, Frankreich, Korea, Mexiko, Niederlande, Norwegen, Russland, Schweden, Spanien und die USA sind die Herkunftsländer der jungen Studierenden. Sie absolvieren ein Semester in den Studienrichtungen InterMedia, Betriebswirtschaft, Mechatronik und Elektrotechnik.  

Im Rahmen einer Einführungswoche bzw. Welcome Week lernen die Gaststudierenden die FH Vorarlberg und die neue Umgebung kennen. Eine Studien- und Campus-Einführung, interkulturelle Aktivitäten, aber auch ein Marktbesuch in Dornbirn oder eine Exkursion in die Vorarlberger Berge stehen dabei auf dem Programm. Denn das Ländle lockt auch mit einer beeindruckenden Naturlandschaft.  

Nach der Orientierungswoche beginnt der Studienalltag für die Gaststudierenden. Gemeinsam mit ihren Vorarlberger Kommilitonen besuchen sie die Lehrveranstaltungen in den verschiedenen Studienprogrammen und lernen die österreichische Kultur kennen. Im Gegenzug bringen sie ihren kulturellen Hintergrund in den Studienalltag ein. Dieser Austausch ist eine Bereicherung für beide Seiten.  

Während die Gaststudierenden ihr Auslandssemester an der FH Vorarlberg verbringen, studieren auch viele Vorarlbergerinnen und Vorarlberger ein Semester lang im Ausland. Internationale Erfahrungen und interkulturelle Kompetenzen bedeuten wichtige Schlüsselqualifikationen am Arbeitsmarkt. Die FH Vorarlberg ermöglicht mit den Spezialisten im „International Office“ eine unkomplizierte Organisation. Im Studienjahr 2018/19 haben 133 Studierende ein Auslandssemester absolviert. Damit liegt die Mobilitätsquote unter den Vollzeitstudierenden im Bachelorbereich bei 74 Prozent.

119 Partnerschulen

Studierende profitieren von der internationalen Vernetzung der FH Vorarlberg mit weltweit rund 119 Partnerhochschulen. Karin Wüstner-Dobler, Leiterin des International Office, ist davon überzeugt, dass ein Studienaufenthalt im Ausland den eigenen Horizont erweitert: „Ein Auslandssemester ermöglicht eine neue Sichtweise auf viele Bereiche des Lebens. Junge Menschen profitieren von der persönlichen und fachlichen Weiterentwicklung. Der Schritt ins Ausland ist in jeder Hinsicht eine Bereicherung.”

Die FH Vorarlberg ist mit zahlreichen Hochschulen im Ausland vernetzt. VN
Die FH Vorarlberg ist mit zahlreichen Hochschulen im Ausland vernetzt. VN