Eingesendet. Vereinsnachrichten aus dem Bezirk

Vorarlberg / 10.09.2019 • 17:26 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
5500 Euro spendete der Club 41 für die Adaptierung eines Badezimmers für einen behinderten Mann. club 41
5500 Euro spendete der Club 41 für die Adaptierung eines Badezimmers für einen behinderten Mann. club 41

Club 41 mit sozialem Engagement

Club 41 Feldkirch  Seit mehreren Jahren veranstaltet der Club 41 Feldkirch eine Music-Night in der Braugaststätte Rösslepark. Dabei unterstützt sie das Rössle-Team und die tollen Bands, die teilweise kostenlos auftreten. Die Großzügigkeit der Sponsoren und eine Tombola mit attraktiven Preisen füllen die Spendenkassa des Vereins. Damit wurden in den letzten Jahren krebskranken Kindern Rehaaufenthalte nach einer Therapie ermöglicht oder besondere Wünsche erfüllt. Vor zwei Jahren hat der Club 41 die Eltern eines nicht gehfähigen fünfjährigen Mädchens bei der Anschaffung einer Fahrrad-Rikscha  unterstützt. Heuer beteiligt sich der Club mit 5500 Euro an den Adaptierungskosten des Badezimmers von Florian in Dornbirn. Er ist durch eine frühkindliche Hirnschädigung seit dem Säuglingsalter schwerstbehindert und wird seither von Frau W. als Pflegemutter zu Hause betreut. Er ist jetzt 19-jährig,  benötigt Pflegemaßnahmen rund um die Uhr. Wegen seiner Spastik mit Deformitäten an Gelenken und Wirbelsäule ist die Benutzung einer Badewanne für ihn unmöglich, sodass jetzt eine auf seine Bedürfnisse eingerichtete Spezialdusche eingebaut wurde, in die er mit einem Badestuhl hineingeschoben werden kann. Bei einem Besuch berichtete die Pflegemutter, dass Florian sich dabei sehr wohl fühlt.

Kultur-, Natur- und Wellnessreise in den Bayrischen Wald

Pensionistenverband Mäder 27 gutgelaunte Mitglieder des Pensionistenverbandes (PVÖ) aus Mäder und Klaus reisten mit dem Bus nach Regensburg. Dort angekommen, ging es gleich zum Essen ins Wirtshaus Weltenburger am Dom, wo Bayrische Traditionsküche samt passendem Bier genossen wurde. Reiseleiter Xaver begleitete die Pensionisten am zweiten Tag nach Kelheim, zur Schifffahrt durch den Donaudurchbruch und zum Kloster Weltenburg mit anschließendem Mittagessen. Ein Besuch im imposanten Rundbau der Befreiungshalle rundete den Tag ab. Am dritten Tag fuhren die Mäderer und Klauser zu einem Stadtbummel in Straubing und besuchten die Wallfahrtskirche des Franziskaner-Minoriten Kloster Bogenberg mit fantastischem Ausblick. Abends gab es eine Geburtstagsfeier mit Tanz, viel Musik und Witz, lustigen Spielen, guter Laune. Am vierten Tag stand eine Wanderung zu „Mariannes Erlebnisbauernhof“ auf dem Programm. Nach vier traumhaften Tagen traten die Pensionisten die Heimreise an und machten nochmals einen Abstecher nach Straubing. Die Vereinsmitglieder bedanken sich bei Obfrau Brigitte Scholz für die Organisation und Reisebegleitung.