Stadtbücherei auf der Zielgeraden

Vorarlberg / 10.09.2019 • 17:27 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Die Arbeiten sind noch in vollem Gange, aber man bekommt bereits eine Ahnung von der Wirkung des Innensraums. STADT
Die Arbeiten sind noch in vollem Gange, aber man bekommt bereits eine Ahnung von der Wirkung des Innensraums. STADT

Im November wird das 6,4 -Millionen-Euro-Bauwerk eröffnet.

Dornbirn Im Februar 2018 wurde mit dem Bau der neuen Stadtbücherei in der Schulgasse begonnen. Eineinhalb Jahre später, im November dieses Jahres, kann der Neubau bezogen werden.

Die neue Stadtbücherei mit einer Gesamtnutzfläche von 1170 Quadratmetern fällt vor allem durch ihre außergewöhnliche Architektur auf. Die Stadt Dornbirn als Bauherrin will damit auch auf die besondere Bedeutung des Hauses als Ort der Begegnung und der Wissensvermittlung hinweisen. Bürgermeisterin Andrea Kaufmann: „Der Neubau schafft Platz für neue Medien und für die zahlreichen Veranstaltungen, die vor allem unseren Kindern mehr Medienkompetenz vermitteln.“ Erfreulich für die Stadt ist auch, dass die Finanzierung des 6,4-Millionen-Euro-Projekts die Dornbirner Sparkasse anlässlich ihres 150-Jahr-Jubiläums übernimmt. Großzügig zeigte sich das Geldinstitut schon bei der 100-Jahr-Feier, als die Bank die Kosten für den Eisplatz in der Höchsterstraße übernahm.

Das Herzstück der neuen Bibliothek im Stadtzentrum bildet ein zweistöckiger, von oben belichteter Raum mit großzügigem Foyer und zentraler Ausleihe. Ideal sind auch die Voraussetzungen für große und kleine Veranstaltungen, die regelmäßig stattfinden und immer gut besucht sind.

Spitzenreiterin

Die Dornbirner Stadtbücherei liegt sowohl bei Veranstaltungen als auch bei den Entlehnungen an der Spitze des österreichischen Bücherei-Rankings. Seit 1991 hat sich die Zahl der Medien auf rund 50.000 verdoppelt, die Entlehnungen schnellten um das Vierfache auf rund 400.000 in die Höhe. 

In Dornbirn gibt es noch weitere Bibliotheken in allen Stadtteilen, wie etwa die Büchereien St. Christoph im Pfarrzentrum Rohrbach, in der Volksschule Wallenmahd, im Pfarramt Bruder Klaus im Schoren, im Pfarrheim Hatlerdorf, in  der Feldgasse in Haselstauden und in der Pfarre St. Sebastian im Oberdorf. ha