Vier Jahrzehnte Musikleidenschaft in Dornbirn-Rohrbach

Vorarlberg / 11.09.2019 • 16:00 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Ein Prosit auf 40 Jahre Musikverein Rohrbach. CTH

Seit 40 Jahren gibt es den Musikverein Dornbirn Rohrbach.

Dornbirn Kürzlich feierte der Musikverein Dornbirn Rohrbach mit einem großen Fest für die Rohrbacher Bevölkerung und Musikfreunde aus dem ganzen Land sein 40-jähriges Bestehen. Eröffnet wurde das Festwochenende von den Obikrainern, die schon einen Vorgeschmack auf das lieferte, was folgte. Als besondere Gäste wurden im Anschluss nämlich die Fäaschtbänkler im Rohrbach begrüßt. Die bekannten Musiker aus der Schweiz heizten den Besuchern dann auch ordentlich ein und brachten das Festzelt regelrecht zum Beben.

Ein Umzug gehörte zur Jubiläumsfeier.
Ein Umzug gehörte zur Jubiläumsfeier.

Der Samstag stand ganz im Zeichen von „Dia Junga sind dia neua Alta“. Den Auftakt bildete ein Vereinsturnier, das für großen Spaß bei den teilnehmenden Vereinen sorgte. Die musikalische Bühne übernahmen am zweiten Tag die Jugendmusik, die Juniorband und die 60er- Musikanten. Am Abend ging es wieder im Zelt mit Feiern und Tanz weiter. Die Jungs von der Riedberg-Party-Band animierten das Publikum bis in die frühen Morgenstunden zum Mitsingen und Mittanzen.

Das Musikfest bot zudem ein buntes Rahmenprogramm.
Das Musikfest bot zudem ein buntes Rahmenprogramm.

Der letzte Tag des Festwochenendes bildete einen gelungenen Abschluss. Die Festmesse mit Erich Baldauf und seine Verabschiedung lockten zahlreiche Besucher ins Festzelt, und der anschließende Frühschoppen mit der Schottar Musig sorgte noch einmal für beste Stimmung. Am Nachmittag fand schließlich der traditionelle Festumzug mit befreundeten Musikvereinen, einer Abordnung der Feuerwehr Dornbirn und dem Festwagen des Musikvereins Rohrbach statt. Mit Blasmusik aus Dornbirn ließen die Rohrbacher Jubilare den Feiermarathon bei gemütlichem Zusammensein ausklingen. „Wir möchten uns bei allen freiwilligen Helfern und Besuchern ganz herzlich für ihre Unterstützung und ein wunderbares Festwochenende bedanken“, so MV-Rohrbach-Mitglied Michaela Feurle im Namen des Vereins. cth