Eingesendet. Vereinsnachrichten aus dem Bezirk

Vorarlberg / 12.09.2019 • 16:00 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Bregenz Handball organisierte für 40 Lehrlinge in der Handball Arena Rieden einen abwechslungsreichen Tag. r. Ibele
Bregenz Handball organisierte für 40 Lehrlinge in der Handball Arena Rieden einen abwechslungsreichen Tag. r. Ibele

Blues-One-Man-Show in Wolfurt

Achnus Film ACHNUS Film in Wolfurt lud zum Konzert mit der Blueslegende Walter Batruel. Der „Rebell vom Alta Rhi“ spielte Eigenkompositionen und bekannte Blues-Klassiker auf seiner selbst gebastelten Blues Machine. In dieser kleinsten Big Band der Welt spielt er in einer One-Man-Show als Sänger, Gitarrist, Mundharmonikaspieler und Schlagzeuger. Bestens betreut von seinem treuen Roadie Manfred „Django“ Gunz gab er einige Anekdoten aus 50 Jahren Bühnenleben und von der „Costa del Rhi“ zum Besten. Besonders seine eigenen Nummern, wie „Voglhüsle“ und „Der alte Mann“, passten mit ihrem schwarzen Humor besonders gut in die ACHNUS Film MovieLounge. Und bei den mit viel Blues in der Stimme vorgetragenen Schlagern, wie „Fürstenfeld“ oder „Es gibt kein Bier auf Hawaii“, sang der volle Saal laut mit. Zum Abschluss spielte Walter Batruel weitere Klassiker und erfüllte die Musikwünsche seiner Fans, die diese gemeinsam sangen. Weitere Informationen auf www.achnus.com

 

Lehrlingstag bei Bregenz Handball

Handball Bregenz In der Vorwoche begrüßte Bregenz Handball 40 Lehrlinge der Firma Huppenkothen Baumaschinen in der Handball Arena Rieden. Nach dem Motto „mehr als nur ein Handballverein“ sieht sich Bregenz Handball auch in der sozialen Verantwortung. Sowohl Bregenz Handball als auch Huppenkothen legen großen Wert auf den eigenen Nachwuchs und so entstand der gemeinsame Lehrlingstag. Die 40 Lehrlinge wurden von Geschäftsführer Björn Tyrner im neuen Konferenzraum begrüßt und lauschten dem Motivationsvortrag von Cheftrainer Markus Burger. Im Anschluss ging es in die Halle, wo unter der Leitung des Bregenz-Handball-Profiteams Gruppenspiele durchgeführt wurden, um den Teamgedanken zu fördern. Zum Abschluss konnten die Lehrlinge Inputs von den Profis holen, wie sie täglich das Beste aus sich rausholen können.

 

Erfolgreiche Saison
für Christina Pschorr

Schwimmclub Bregenz Christina Pschorr gewinnt die Junioren-Gesamtwertung des Austrian Open Water Cup mit dem Punktemaximum. Bei den Bewerben im Stubenbergsee siegte sie über die Distanz von 3,8 Kilometern, im Neusiedler See über 6,2 Kilometer), im Ottensteiner Stausee über sieben Kilometer, im Hallstättersee über 4,2 Kilometer und im Wörthersee über die Strecke von neun Kilometern. Damit absolvierte die Kaderathletin eine ausgesprochen erfolgreiche Open Water Saison.