Großes Fest zur Fahrzeugweihe

Vorarlberg / 12.09.2019 • 15:29 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Das Feuerwehrhaus ist nun ein Jahr in Betrieb.
Das Feuerwehrhaus ist nun ein Jahr in Betrieb.

Feuerwehr feiert zudem den ersten Geburtstag des Feuerwehrhauses.

Lustenau Zwei Ereignisse nimmt die Lustenauer Feuerwehr zum Anlass, um die Bevölkerung in die Neudorfstraße 122 einzuladen. Das neue Tanklöschfahrzeug wird am kommenden Sonntag, 15. September, um 10.30  Uhr, nach einem Gottestdienst um 9.30 Uhr, durch Pfarrer Thomas Sauter gesegnet. Genau ein Jahr ist außerdem vergangen, seit das neue Feuerwehrhaus eröffnet wurde. Mit Festmesse, Frühschoppen, buntem Rahmenprogramm sowie Festbewirtung soll nach der Segnung für jeden etwas dabei sein, um einen gemütlichen Tag zu verbringen, zudem gibt es Führungen durch das Haus.

Im Februar dieses Jahres haben die Mitglieder der Feuerwehr das neue Tanklöschfahrzeug von der Firma Rosenbauer für den Ersteinsatz im Lustenauer Gemeindegebiet übernommen. Nach einer intensiven zweimonatigen Einschulung wurde das Fahrzeug in den Einsatzbetrieb übernommen und war schon nach kurzer Zeit nicht mehr aus dem Feuerwehralltag wegzudenken. Es ist bestens für den Brandeinsatz gerüstet, da es durch modernste Löschtechnik und verschiedenste technische Ausrüstung vielseitig einsetzbar ist. Im März erlebte es seine Feuertaufe beim Weltrekordfunken. 

Das TLF-A 3000-400, wie die taktische Bezeichnung des neuen Tanklöschfahrzeugs lautet, wurde an die momentanen und zukünftigen Erfordernisse angepasst und mit modernster Technik ausgestattet. Ein Wasser-Schaum-Tank mit einem Fassungsvermögen von 3000 Litern Wasser und zwei Mal 200 Litern Schaummittel, einer Druckluftschaumanlage, Schiebe- und Steckleitern, Schlauchtragekörben sowie einer Haspel für Angriffs- und Zubringerleitungen sind nur ein kleiner Auszug aus der vielseitigen Beladung. Eine dem Einsatzbereich entsprechende technische Ausstattung für Starkniederschläge und Sturmschäden ist ebenso mit an Bord.

„Es ist notwendig, dass die Möglichkeiten der eingesetzten Technologie beibehalten oder gar erhöht werden, obwohl inzwischen eine kleinere Mannschaft ausrückt“, sagt Kommandant Dietmar Hollenstein, „denn leider ist die Tageseinsatzverfügbarkeit von Feuerwehrmitgliedern inzwischen nicht mehr in dem Ausmaß gewährleistet, wie es in der Vergangenheit der Fall war.“

Das neue Einsatzfahrzeug der Lustenauer Feuerwehr wird am kommenden Sonntag geweiht. Gemeinde
Das neue Einsatzfahrzeug der Lustenauer Feuerwehr wird am kommenden Sonntag geweiht. Gemeinde