Holzverarbeitung auf höchstem Niveau bei den Drechseltagen in Gurtis

Vorarlberg / 13.09.2019 • 13:35 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Meisterdrechsler Peter Andres gibt sein Wissen in Kursen weiter. ELKE KAGER MEYER

Altes Handwerk in neues Licht gerückt.

Gurtis Der Gurtiser Peter Andres hat dem alten Handwerk des Drechselns ein neues Image verpasst. Vor 16 Jahren machte der gelernte Fliesenleger sein Hobby zum Beruf und gibt seither sein umfassendes Wissen auch in Kursen in seiner Werkstatt in Gurtis weiter.

„Damals war das Drechseln ein Handwerk, das in Vergessenheit zu geraten drohte. Bei Ausstellungen fristete das Drechseln ein Exotendasein. Inzwischen hat sich das gewandelt und die Drechselkunst hat wieder sehr viele begeisterte Liebhaber“, freut sich Andres, dass seine Rechnung voll aufgegangen ist. Ein besonderes Highlight in der Laufbahn von Peter Andres war sicherlich der Eintrag ins Guinness Buch der Rekorde mit der größten je gedrechselten Holzschale. Das Ungetüm mit einem Durchmesser von vier Metern ist noch heute am Ortseingang von Gurtis zu sehen. Während sich anfangs die Altersgrenze jener, die sich für das alte Handwerk begeistern, meist bei 60 plus bewegte, kamen im Laufe der Jahre zunehmend auch junge Menschen in die Kurse. Einem Schneeballeffekt gleich ziehen Hobbydrechsler wiederum Gleichgesinnte mit ins Boot. Besonders erfreut ist Peter Andres auch über die Zusammenarbeit mit der Landwirtschaftsschule Hohenems. Die Grundbegriffe des Drechselns seien recht schnell gelernt, dem autodidaktischen Weitergehen in der Folge keine Grenzen gesetzt, erklärt Peter Andres.

Drechslertage mit tollen Gästen

Von Freitag, 27., bis Sonntag, 29. September, wird Nenzing-Gurtis erneut zum Mekka der Drechsler und Holzliebhaber. Gleichzeitig findet bei Peter Andres, der auch Partnerbetrieb der Firma Neureiter ist, an diesem Wochenende die Hausmesse der Felder Hammer statt.

„Wir planen bei den Drechslertagen zahlreiche Livevorführungen, unter anderem mit Maskenschnitzer Gottfried Ferchl aus dem Stubaital, Filigrandrechsler Reinhard Beck aus dem Allgäu, auch der Bregenzerwäler Alphornbauer Wolfgang Maurer ist am Samstag und Sonntag mit dabei.“ Aus organisatorischen Gründen finden die Drechslertage direkt bei der Werkstatt von Peter Andres Im Loch statt. Für Bewirtung ist an allen drei Tagen gesorgt. Alle Infos gibt es unter www.peter-andres.com. EM