Simon Tschannett im Wiener Klimarat

Vorarlberg / 13.09.2019 • 16:36 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Simon Tschannett hat sich mit seiner Arbeit große Verdienste erworben.Horn
Simon Tschannett hat sich mit seiner Arbeit große Verdienste erworben.Horn

Große Anerkennung für den Klimaanalytiker aus Sulz.

Wien Seine Analysen zu Klima, Wind und Strategien gegen Hitze sind in immer mehr Kommunen gefragt. Jetzt erhielt Simon Tschannett (43) aus Sulz für seine Arbeit eine hohe Auszeichnung. Die Stadt Wien hat den Vorarlberger Experten als Vertreter des Unternehmens Weatherpark in den im Juni gegründeten Klimarat der Stadt aufgenommen.

Tschannett, der in Wien lebt, hat sich intensiv mit den Hitzeproblemen der Bundeshauptstadt und auch anderer Städte auseinandergesetzt und Konzepte zur Bekämpfung des Phänomens entwickelt. Der Vorarlberger befindet sich im Wiener Klimarat in einem Kreis ausgewiesener Experten aus verschiedensten Bereichen.