Drogenfahrer mit Frau und drei Kindern an Bord

Vorarlberg / 16.09.2019 • 22:32 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
27 Fahrzeuglenkern wurde die Weiterfahrt untersagt. vol.at/Rauch
27 Fahrzeuglenkern wurde die Weiterfahrt untersagt. vol.at/Rauch

Polizei zog nach Schwerpunktkontrollen am Wochende eine ­unerfreuliche Gesamtbilanz: 20 Führerscheine abgenommen.

Feldkirch, Dornbirn Die Häufigkeit der Schwerpunktkontrollen durch die Polizei fällt auf und mahnt zur Vorsicht: Erst am vergangenen Wochenende fasste die Exekutive die Bezirke Dornbirn und Feldkirch ins Auge. Und wieder konzentrierten sich die Beamten auf alkohol- und suchtgiftbeeinträchtigte Lenker.

Jeweils fünf bis zehn Beamte der Landesverkehrsabteilung mit Unterstützung der Bezirksinspektionen nahmen an den insgesamt drei Schwerpunktontrollen teil. Die Gesamtbilanz war unerfreulich: So musste nicht weniger als 27 Fahrzeuglenkern die Weiterfahrt untersagt werden. Insgesamt zogen die Polizisten 13 suchtgiftbeeinträchtigte und 14 alkoholisierte Probanden aus dem Verkehr. Insgesamt 20 Führerscheine wurden an Ort und Stelle abgenommen.

Sechs Lenker ohne Führerschein

Besonders verantwortungslos: Ein durch Cannabisgenuss beeinträchtigter Lenker führte drei kleine Kinder im Fahrzeug mit. Er saß am Steuer, obwohl die neben ihm sitzende Inhaberin eines Führerscheins nüchtern war.

Sechs weitere Fahrzeuglenker wurden angezeigt, weil sie nicht im Besitz eines Führerscheins sind. Auch ihnen wurde die Weiterfahrt untersagt.