Wie Verkehrssünder mit modernster Technik ins Visier genommen werden

Vorarlberg / 21.09.2019 • 09:00 Uhr / 5 Minuten Lesezeit
Mit dem Abstandssystem-Trägerfahrzeug bestens ausgestattet: Chefinspektor Werner Rauch (re.) und sein Stellvertreter Jürgen Müllneritsch von der Verkehrspolizei. VN/PAULITSCH

Verkehrspolizei in Vorarlberg ist bereit zur Jagd auf Drängler, Raser, Gurtmuffel und Handysünder auf der Vorarlberger Autobahn A 14.