Mit dem Radverein fit für die Prüfung

Vorarlberg / 24.09.2019 • 18:10 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
27 Schüler der VS Leopold wurden vom Radverein Dornbirn fit für die Radprüfung gemacht. cth
27 Schüler der VS Leopold wurden vom Radverein Dornbirn fit für die Radprüfung gemacht. cth

RV trainierte Schüler der VS Leopold im richtigen Radfahren.

Dornbirn Im Rahmen der Aktion „Kinder gesund bewegen“, gastierte vergangene Woche der Radverein Dornbirn im Pausenhof der Volksschule Leopold. Im Mittelpunkt stand dabei natürlich das Fahrrad. Eingeladen waren 27 Schüler, die mit großem Interesse am Workshop teilnahmen, steht doch in knapp zwei Wochen der nächste große Termin in Sachen Drahtesel auf dem Programm: die Fahrradprüfung. Dementsprechend aufmerksam lauschten die Kinder den Ausführungen von Marlies Feurstein, die den zweistündigen Kurs leitete.

Zum Auftakt wurde zuerst einmal ein Helm-Check durchgeführt und auf wichtige andere Sicherheitsaspekte wie das richtige Schuhwerk, Beleuchtung etc. eingegangen. Nachdem alle Fahrräder auf ihre Funktionstüchtigkeit überprüft wurden, folgten technische Erklärungen rund um Katzenaugen, Scheibenbremsen und Gabel. Im Anschluss ging es dann zum praktischen Teil über. Mit verschiedenen Übungen wie freihändig fahren, einen Hindernis-Parcours bewältigen oder das Gleichgewicht halten, wurde die Fahrtechnik der Schüler verbessert. „Es ist erstaunlich, was die Kinder in dieser kurzen Zeit alles lernen und ein besseres Gefühl für das Fahrrad entwickeln“, so Marlies Feurstein, die diesen Kurs bereits seit drei Jahren auch an der VS Mittelfeld anbietet.

Die Schüler und Lehrer der VS Leopold waren von der Premiere begeistert. Anmeldungen für das nächste Jahr sind bereits erfolgt, und die Kinder können nun gelassen dem Fahrradprüfungstermin entgegenblicken. 

„Kinder gesund bewegen 2.0“ soll  mehr Bewegung und Sport in den Alltag von Kindergarten- und Volksschulkindern bringen. Finanziert wird das Programm  vom Sportministerium sowie der Bundes-Sportförderung. Die Umsetzung wird durch die Sport-Dachverbände ASKÖ, ASVÖ und Sportunion sichergestellt. Die übergeordneten Aktivitäten werden durch die Fit Sport Austria, die gemeinsame GmbH der Sport-Dachverbände, koordiniert. Im Vordergrund stehen Kooperationen zwischen Bildungseinrichtungen und Sportvereinen. Dabei profitieren Bildungseinrichtungen von Bewegungsangeboten und Sportvereine von der langfristigen Kooperation. Darüber hinaus besteht mit der Schaffung neuer Bewegungsangebote für Kinder und Jugendliche die Möglichkeit, Kinder an den Sportverein zu binden. cth

Die Schüler übten auf dem Schulhof für die Radprüfung.
Die Schüler übten auf dem Schulhof für die Radprüfung.