Vier Verletzte bei Messerangriff in Bregenz

Vorarlberg / 25.09.2019 • 10:22 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Der Verwirrte konnte am Morgen von der Polizei an seiner Wohnadresse festgenommen werden. APA
Der Verwirrte konnte am Morgen von der Polizei an seiner Wohnadresse festgenommen werden. APA

24-Jähriger verletzte drei Frauen und einen Mann mit Jausenmesser.

Bregenz Ein 24-jähriger, offensichtlich an einer psychischen Krankheit leidender Mann, hielt sich am Dienstagabend gemeinsam mit einer 45-jährigen und einer 66-jährigen Frau in einer Wohnung in der Mariahilfer Straße in Bregenz auf. Gegen 23.15 Uhr verletzte er mit einem Jausenmesser aus noch unbekannten Gründen die beiden Frauen durch Stiche in die Arme und in den Rücken. Die beiden Frauen flüchteten anschließend in eine andere Wohnung im selben Wohnblock und wurden dabei vom 24-Jährigen verfolgt.

Während es den beiden Frauen gelang, in die Wohnung zu flüchten, verletzte er die 62-jährige Bewohnerin, die sich noch im Bereich der Eingangstüre aufhielt, ebenfalls mit dem Messer durch einen Stich in den Arm. Danach verließ der 24-Jährige den Wohnblock, wo er zufällig auf einen 48-jährigen Mann traf. Nach einer kurzen verbalen Auseinandersetzung stach der 24-Jährige mehrmals auf diesen Mann ein und verletzte ihn schwer. Danach flüchtete der Täter zu Fuß. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach dem Täter verlief in den Nachtstunden negativ. Der 24-Jährige konnte jedoch heute gegen 8.15 Uhr in Bregenz an seiner Wohnadresse festgenommen werden. Die drei Frauen wurden im Landeskrankenhaus Bregenz ambulant behandelt und konnten das Krankenhaus wieder verlassen. Der 48-Jährige befindet sich in stationärer Behandlung. Weitere Informationen folgen.