Kulturelle Schätze Vorarlbergs im Fokus

Vorarlberg / 26.09.2019 • 17:01 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Die Stadtpfarrkirche in Bregenz beherbergt einzigartige Schätze. hapf
Die Stadtpfarrkirche in Bregenz beherbergt einzigartige Schätze. hapf

Höhepunkte im Bezirk Bregenz am Tag des Denkmals am Sonntag.

Bregenz Schlösser und Burgen öffnen am Sonntag, 29. September, dem heurigen Tag des Denkmals, ihre Tore. Bei 32 verschiedenen Programmpunkten sind Einblicke in unser kulturelles Erbe und aktuelle Restaurierungsarbeiten zu erleben. Highlights im Bezirk Bregenz sind die Stadtpfarrkirche Bregenz, der Gebhardsberg, das Wasserschlösschen in Hard und Schloss Wofurt.

Ein Blick auf unser kulturelles Erbe

„Kaiser, Könige und Philosophen“ ist das Motto zum Tag des Denkmals am 29. September.  „Allein in Vorarlberg öffnen bei insgesamt 32 Programmpunkten denkmalgeschützte Objekte – darunter Kirchen, Schlösser, Ruinen, Villen, Stadthäuser und Museen – bei freiem Eintritt ihre Tore und ermöglichen einen besonderen Blick auf unser kulturelles Erbe und aktuelle Restaurierungsarbeiten des Bundesdenkmalamtes“, so Landeskonservatorin Barbara Keiler. Museen und Kirche widmen sich, passend zum Jubiläum „100 Jahre Frauenwahlrecht“, vor allem den Frauen. Vorarlbergs Schlösschen, Burgen und auch die hochherrschaftlichen Ansitze bergen interessante Geschichten. Da gibt es Querverbindungen zu großen Herrscherhäusern, aber auch den „Industrieadel“, der für manch imposante Bauten sorgte. Nicht im Programm des Denkmaltages enthalten aber ganz reizvoll ist das in der Kolumbanstraße 2 unter Denkmalschutz stehende „Hundsgräfinnenhaus“. Dort wohnte von 1824 bis 1828 Emilie Kraus Baronin von Wolfsberg. Sie stammte aus eher ärmlichen Verhältnissen. Gute Erziehung und Ausbildung erhielt sie durch ihren Ziehvater, k.k. Offizier Philipp von Mainoni. Später war sie Geliebte des französischen Kaisers Napoleon I.

Wasserschlösschen in Hard

Wie Barbara Keller vom Denkmalamt mitteilt, stehen manche Programmpunkte Besuchern das ganze Jahr offen, andere sind exklusiv am Tag des Denkmals zu erleben. Eine Schlössle-Tour führt von Hard über Wolfurt und Götzis nach Feldkirch. Dabei gibt es Einblicke in das um 1570 erbaute Wasserschlösschen in Hard, das heute das Textildruckmuseum beherbergt.

Exklusiv am Tag des Denkmals ist ein bauhistorischer Exkurs im Schloss Wolfurt zu erleben. Leider ist die Führung bereits ausgebucht.

Wallfahrtsweg


Der Wallfahrtsweg über die Stadtpfarrkirche St. Gallus bis zur Burg Hohenbregenz am Gebhardsberg vermittelt Interessantes über Kirchen, Kapellen, die Wallfahrt und die Stadt Bregenz. Start ist hier um 8.45 Uhr am Bregenzer Hafen. Die Wallfahrt macht um 10.30 Uhr Station in der Pfarrkirche St. Gallus. Weitere Infos: tagdesdenkmals.at. HAPF

Auch das Wasserschlösschen in Hard kann besichtigt werden.
Auch das Wasserschlösschen in Hard kann besichtigt werden.