Im Wald die Sinne schärfen

Vorarlberg / 27.09.2019 • 19:02 Uhr / 3 Minuten Lesezeit

Der Walderlebnispfad beim Gebhardsberg lädt mit seinen vielen Stationen zum Mitmachen ein.

Bregenz Die Natur mit allen Sinnen an 22 Stationen erleben – das bietet der Walderlebnispfad in Bregenz. Der Wanderweg startet in der Landeshauptstadt an der Landesbibliothek und führt bis zum Gebhardsberg. Der Pfad führt Familien durch den gut ausgeschilderten Stadtforst. Damit die Wanderung kurzweilig bleibt, werden die kleinen und großen Naturliebhaber zum Mitmachen animiert. So gibt es Hütten zum Selberbauen oder den Barfußpfad.

Spielerisch Wissen erweitern

An allen Stationen stehen der Wald und seine Beschaffenheit im Mittelpunkt. Dabei wird die regionale Fauna und Flora kindgerecht erklärt. Die Wanderer können das Alter der Bäume schätzen, den Waldboden untersuchen oder den Hauptrohstoff des Waldes – das Holz – erleben. So wird nebenbei auf spielerische Weise das Wissen erweitert.

Entlang des Waldpfades gibt es auch eine Fülle an Baumarten zu entdecken. Beinahe alle in Europa vorkommenden Laubbäume, Nadelhölzer und Sträucher Mitteleuropas stehen in diesem Wald, der damit zu den artenreichsten in der Region zählt. Zu bestaunen gibt es eine etwa 200 Jahre alte Lärche, die nur bei guter Luftqualität wächst, oder unbeschädigte Eiben. Diese sind sehr gut erhalten, weil es in diesem Wald kein Rotwild gibt, das die jungen Triebe des Nadelbaumes anknabbern könnte. Die im 18. Jahrhundert in Europa kultivierten und eigentlich aus Nordamerika stammenden Douglastannen sind inzwischen auch im Stadtforst beheimatet. Neben der Bedeutung des Waldes wird die des Wassers ebenfalls erklärt, ökologische Zusammenhänge inklusive.

Zum Ausruhen und Jausnen laden Bänke entlang des Weges oder das Burgrestaurant oben am Gebhardsberg ein. Von diesem Punkt aus bietet sich übrigens ein unvergleichlicher Ausblick über den Bodenseeraum. VN-PAG

Annette Burtscher nutzt den Walderlebnispfad mit ihren Kindern Ben und Elina sowie Terrierdame Angie für einen Ausflug in die Natur und den Wald. VN/Paulitsch
Annette Burtscher nutzt den Walderlebnispfad mit ihren Kindern Ben und Elina sowie Terrierdame Angie für einen Ausflug in die Natur und den Wald. VN/Paulitsch

Walderlebnispfad Bregenz

Startpunkt Landesbibliothek in Bregenz (Fluher Straße 4); Parkmöglichkeiten vorhanden, bei guten Wetterverhältnissen eventuell ausgelastet

Streckenlänge ca. 1,5 km; Abkürzungsmöglichkeiten vorhanden 

Dauer 1 h

Einkehrmöglichkeit Burgrestaurant am Gebhardsberg

Schwierigkeit leicht

Höhendifferenz 100 Meter

Begehbarkeit Frühling bis Herbst, gutes Schuhwerk

Kinderalter bis Mittelschule/Unterstufe

Blick über die Grenze: Lesen Sie am Mittwoch vom Bauern­hausmuseum in Wolfegg.