Fünf Verletzte bei Kollision im Wirtatobel

Vorarlberg / 29.09.2019 • 22:21 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Bei der Kollision wurden sämtliche Beteiligten verletzt, an drei Fahrzeugen entstand Totalschaden. Feuerwehr Langen/kennerknecht
Bei der Kollision wurden sämtliche Beteiligten verletzt, an drei Fahrzeugen entstand Totalschaden. Feuerwehr Langen/kennerknecht

Langen bei Bregenz Ein 17-jähriger Lauteracher, bereits im Besitz eines Führerscheins, fuhr am Samstag gegen 11.40 Uhr mit seinem Pkw auf der Langenerstraße in Fahrtrichtung Langen bei Bregenz. Zur selben Zeit waren ein 54-jähriger Pkw-Lenker aus Langen und seine 48-jährige Beifahrerin auf der Langenerstraße in Richtung Bregenz unterwegs. Ihnen folgte ein weiterer Pkw eines 30-jährigen Mannes aus Doren mit 31-jähriger Beifahrerin.

Während der Fahrt geriet der junge Lauteracher mit seinem Auto beim Wirtatobel plötzlich auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit dem entgegenkommenden Pkw des Langeners. Das Auto des 17-Jährigen wurde durch den Aufprall einige Meter weiter nach vorne katapultiert, wobei er gegen den ebenfalls entgegenkommenden Pkw des Mannes aus Doren prallte. Bei der Kollision wurden sämtliche Beteiligte unbestimmten Grades verletzt und in die Krankenhäuser von Dornbirn und Bregenz eingeliefert. An allen drei Fahrzeugen entstand Totalschaden.

Die Ortsfeuerwehr Langen bei Bregenz war mit drei Fahrzeugen und 24 Einsatzkräften am Unfallort. Die Rettung war mit einem Notarztteam sowie zwei weiteren Rettungsfahrzeugen vor Ort. Die Langenerstraße musste gesperrt werden, wodurch es zu Verkehrsbehinderungen kam.