Besondere Orgelmusik in Kirchenmauern

Vorarlberg / 30.09.2019 • 18:31 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Prof. Bruno Oberhammer wird die Orgel am Sonntag zum Klingen bringen. Jurmann
Prof. Bruno Oberhammer wird die Orgel am Sonntag zum Klingen bringen. Jurmann

Die original erhaltene Orgel von 1895 steht im Mittelpunkt des Konzerts in Sulzberg.

Sulzberg Der Sulzberger Orgelherbst findet am kommenden Sonntag, 6. Oktober, um 16 Uhr in der Pfarrkirche in Sulzberg statt. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

Historische Orgel

Die Pfarrkirche zum Hl. Laurentius in Sulzberg beheimatet eine der wenigen komplett original erhalten gebliebenen Orgeln aus dem ausgehenden 19. Jahrhundert. 1895 hatte der international tätige Orgelbaumeister Anton Behmann seine Orgel für die Pfarrkirche in Sulzberg fertiggestellt. Diese Orgel mit ihren 25 Registern, verteilt auf zwei Manuale und Pedal, deckt das Klangideal des hochromantischen Orgelbaus weitestgehend ab. Weil diese Sulzberger Behmann-Orgel so wertvoll und originell ist, wird seit ein paar Jahren der Sulzberger Orgelherbst veranstaltet, in welchem diese Orgel einmal mehr im Mittelpunkt stehen soll.

Bei diesem Konzert wird auch die „Wälder Saitenmusik“ mit Hackbrett, Gitarre, Harfe, Kontrabass und Zither unter der Leitung von Luzia Richter mitwirken. Das Repertoire beinhaltet nicht nur Volksmusik verschiedener Provenienz, sondern auch das Schaffen von Komponisten des 18. Jahrhunderts bis in die Gegenwart.

Orgelexperte

Der international tätige Vorarlberger Orgelvirtuose Prof. Bruno Oberhammer wird bei diesem Konzert den Klangreichtum der Sulzberger Behmann-Orgel anhand von Kompositionen verschiedener Meister präsentieren.