Dornbirn zieht alle Register

Vorarlberg / 01.10.2019 • 17:23 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Im Oktober wird die Behmann-Orgel in St. Martin wieder bespielt. VN
Im Oktober wird die Behmann-Orgel in St. Martin wieder bespielt. VN

Dornbirn Zum 26. Mal lässt das Festival „Symphonische Orgelkunst“ die über 90 Jahre alte berühmte Behmann-Orgel in der Dornbirner Stadtpfarrkirche St. Martin erklingen. Das erste Konzert am kommenden Sonntag, 6. Oktober, um 17 Uhr ist besonders pompös besetzt: fünf Chöre mit fast 200 Sängern und Sängerinnen und dazu ein ganzes Blasorchester. „Neben Einzeldarbietungen führen sie zum Schluss gemeinsam die wuchtige Missa brevis des holländischen Komponisten Jacob de Haan auf. Ein wirkungsvolles und klanggewaltiges Erlebnis!“, verspricht Organist und Organisator Rudolf Berchtel.

Auch das zweite Konzert am Samstag, 19. Oktober, ebenfalls um 17 Uhr, ist mit mehreren Chören und Orchester groß besetzt. lcf