Herbstmarkt im Zeichen des 800-Jahr-Jubiläums

Vorarlberg / 01.10.2019 • 17:20 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Mit dem Anschnitt des Apfelstrudels wird der Herbstmarkt offiziell eröffnet.
Mit dem Anschnitt des Apfelstrudels wird der Herbstmarkt offiziell eröffnet.

Kilometerstrudel und Attraktionen am Sonntag in Wolfurt.

Wolfurt Rund um den Marktplatz lädt die Marktgemeinde Wolfurt am Sonntag, 6. Oktober, von 11 bis 18 Uhr zum traditionellen Herbstmarkt ein. Mit attraktiven Marktständen, einem tollen Rahmenprogramm und kulinarischen Köstlichkeiten lockt bei jeder Witterung der Wolfurter Herbstmarkt. Eröffnet wird der Markt, der heuer ganz im Zeichen des 800-Jahre-Jubiläums von Wolfurt steht, mit dem Anschnitt des köstlichen Apfelstrudels (Kilometerstrudel). Den werden Pfarrer Marius Duema und Bürgermeister Christian Natter vornehmen. Helfen werden dabei die Sponsoren Schwanenbäckerei Fitz, Sparkasse Wolfurt und der Obmann der Wirtschaftsregion Hofsteig. Die Einnahmen aus dem Verkauf der einzelnen Stücke zu je zwei Euro kommen einem Sozialprojekt der Pfarre Wolfurt zugute. Auf die Besucher warten ein bunter Mix an Marktständen und ein abwechslungsreiches Programm. Die Bürgermusik Wolfurt spielt zum Frühschoppen auf, die Feuerwehr präsentiert ihren Steiger und das Kinderprogramm gestalten der Obst- und Gartenbauverein, der Weltladen, der WaWa-Jugendverein und der Rollhockeyclub, wobei es attraktive Preise zu gewinnen gibt. Im Rahmen des Programms „800 Jahre Wolfurt“ ist eine mittelalterliche Schmiede aufgebaut. Eine Glasbläserin zeigt ihre zerbrechliche Kunst, Besucher können sich selber Erinnerungsmünzen prägen und für Kurzweil sorgt Zauberer Albi. Einmal als Ritter oder Burgfräulein fühlen kann man sich beim Fotomat mit Kostümen aus dem Mittelalter.

An alle Besucher, die zu Fuß, mit dem Fahrrad oder einem öffentlichen Verkehrsmittel zum Herbstmarkt kommen, werden zwischen 11 und 13 Uhr Zwei-Euro-Gutscheine verteilt. Diese können an Marktständen eingelöst werden. HAPF