Aufräumaktion am Piz Buin

Vorarlberg / 02.10.2019 • 19:17 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Seilkabel für Abtransport zerlegt. ASV
Seilkabel für Abtransport zerlegt. ASV

Gaschurn Ein Arbeitstrupp des Alpenschutzvereins für Vorarlberg hat dieser Tage in der Nähe des Ill-Ursprungs unterhalb der Wiesbadener Hütte auf 2443 Metern Seehöhe einen zweitägigen Aufräumeinsatz zur Beseitigung der Überreste eines Kleinwasserkraftwerks aus den 1960er-Jahren durchgeführt.

Hilfsbereitschaft

Mit der Unterstützung durch schweres Einsatzgerät, das von der Forst- und Liegenschaftsverwaltung der VKW-Illwerke-Gruppe bereitgestellt wurde, konnten verrostete Leitungsrohre in einer Gesamtlänge von über 50 Metern sowie mehrere Hundert Kilogramm schweres Seilkabel zerlegt und zum Abtransport mittels Lastenhubschrauber vorbereitet werden.

Der DAV Wiesbaden und der Hüttenpächter unterstützten diesen Einsatz mit der Übernahme der Übernachtungs- und Verpflegungskosten sowie des Transports des Arbeitsgerätes.

Im Zuge der Aktion „Saubere Alpen 2020“ ist schon ein weiterer Arbeitseinsatz zur Beseitigung eines anderen Seilkabels im Bereich der Trasse des Winterweges in Gaschurn geplant.