Drei weitere Spielhöllen geschlossen

Vorarlberg / 04.10.2019 • 22:27 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Seit Jänner wurden bereits 23 Glücksspielgeräte beschlagnahmt. vn/paulitsch
Seit Jänner wurden bereits 23 Glücksspielgeräte beschlagnahmt. vn/paulitsch

Verbotenes Glücksspiel: Land kündet weitere konsequente Kontrollen an.

BREGENZ Bei den Glücksspielkontrollen in Vorarlberg in den ersten drei Quartalen 2019 hat sich erneut die Bedeutung dieser Maßnahmen gezeigt. „Im Kampf gegen das illegale Glücksspiel ist das aktive Hinschauen aller behördlichen und polizeilichen Organe im Interesse des Spieler- und Jugendschutzes notwendig. Die Kontrollen werden weiterhin konsequent durchgeführt“, betont Landesrat Christian Gantner.

Betriebsschließungen angedroht

Laut Mitteilung der Bezirkshauptmannschaften wurden von Jänner bis September 2019 im Bereich des Glücksspiels insgesamt 24 Kontrollen durchgeführt. Dabei wurden 23 Glücksspielgeräte beschlagnahmt, drei Betriebe geschlossen und 16 Betriebsschließungen angedroht. Im Bereich Wetten wurden insgesamt 45 Kontrollen durchgeführt. „Bei den Kontrollen geht es vorrangig um den Schutz von Menschen aller Altersgruppen vor den Gefahren der Spielsucht mit all ihren sozialen und wirtschaftlichen Folgen sowie um den Jugendschutz. Mein Dank gilt den Organen der Bezirkshauptmannschaften, der Sicherheitsexekutive und der Finanzpolizei für deren besonderen Einsatz bei der Bekämpfung des illegalen Glücksspiels“, so Gantner.