Im Küchenhimmel: Fünf Sterne für den Chef‘s Table

Vorarlberg / 04.10.2019 • 19:50 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Hat den Sprung in die Topklasse der Köche geschafft: Max Natmessnig. RW
Hat den Sprung in die Topklasse der Köche geschafft: Max Natmessnig. RW

Gastroführer A la Carte verzeichnet Neuzugang bei Höchstbewertung.

Schwarzach Der Arlberg ist nicht nur ein Paradies für Skifahrer, er ist auch der Himmel für Feinschmecker. Der Gastroführer A la Carte hat am Freitag die neuen Bewertungen veröffentlicht. Und kann einen Neuzugang in der Fünf-Sterne-Klasse präsentieren: Max Natmessnig, Küchenchef bei Rote Wand Chef‘s Table, wurde mit 96 von 100 Punkten bewertet. Eine Bewertung, die auch das Aurelios strahlen lässt. Einen Punkt weniger, aber ebenfalls fünf Sterne, verliehen die Restauranttester den Griggeler Stuben in Oberlech.

Gleich zwölf Lokale im Land wurden von den Testern heuer höher bewertet. Der Hirschen in Schwarzenberg kann sich jetzt mit zwei statt einem Stern schmücken, und Rote-Wand-Hausherr Joschi Walch darf sich nicht nur über die fünf Sterne für den Chef´s Tabel freuen, sondern bekommt auch für seine Schualhus Jausestuba heuer einen dritten Stern.

Der Führer hat Lokale, die seit vielen Jahren kreativ und ausgezeichnet kochen, ausgezeichnet. An der Spitze der Evergreens findet sich das Guth in Lauterach mit vier Sternen vor der Wunderkammer in Lech, der Wälder Stube 1840 und der Krone in Hittisau sowie den Krone-Stuben in Lech. VN-sca