Dornbirn: Brand nach Badegenuss im Kerzenschein

Vorarlberg / 06.10.2019 • 22:31 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Dornbirn Eine recht ungewöhnliche Ursache führte in der Nacht auf Sonntag zu einem Brand in der Wohnung eines Mehrparteienhauses in Dornbirn. Nachdem eine 18-jährige Dornbirnerin ein Bad genossen hatte, vergaß sie, eine am Badewannenrand aufgestellte brennende Kerze auszumachen. Was zur Folge hatte, dass der Duschvorhang Feuer fing. Der Brand breitete sich auf den Badewannenbereich aus, beschränkte sich jedoch auf das Badezimmer. Aufgrund der Rauchentwicklung wurde auch der angrenzende Vorraum rußgeschwärzt. Gegen 4 Uhr bemerkte eine Mitbewohnerin das Feuer. Geistesgegenwärtig reagierte sie, und es gelang ihr mithilfe eines Gartenschlauchs, den Brand noch vor Eintreffen der Feuerwehr zu löschen. Beide Frauen wurden wegen Verdacht auf Rauchgasvergiftung von der Rettung in das Krankenhaus Dornbirn eingeliefert. Durch den Brand entstand Sachschaden in derzeit noch unbekannter Höhe. Es befanden sich fünf Fahrzeuge der Feuerwehr mit insgesamt 29 Mann, ein Fahrzeug der Rettung mit drei Mann sowie die Polizei im Einsatz.