Entwarnung bei TBC-Verdacht

Vorarlberg / 08.10.2019 • 19:34 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Bregenz Das Landesveterinäramt gibt Entwarnung: Die Untersuchung der beiden Kontakttiere im Bezirk Bludenz, die vorige Woche aufgrund positiver Hautreaktion getötet werden mussten, ergab einen negativen Befund. Der TBC-Verdacht bei diesen Tieren, die mit tuberkuloseinfizierten Rindern des Bestandes aus dem Walgau den Sommer auf der Alpe verbracht haben, ist somit ausgeräumt.