Ein Dankeabend bei der Wahl neuer Feuerwehrkommandanten

Vorarlberg / 09.10.2019 • 22:10 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Landesfeuerwehrinspektor Hubert Vetter brachte seine Anerkennung für neue und alte Kommandanten zum Ausdruck. LFV
Landesfeuerwehrinspektor Hubert Vetter brachte seine Anerkennung für neue und alte Kommandanten zum Ausdruck. LFV

Feldkirch Alle drei Jahre werden im Land die Wahlen der Feuerwehrkommandanten durchgeführt. Dabei übernehmen neue Funktionäre das verantwortungsvolle Amt des Feuerwehrkommandanten und andere Funktionäre legen ihr bisher ausgeübtes Amt zurück.

Mit einem Dankeabend brachte  der Landesfeuerwehrverband in Person von Landesfeuerwehrinspektor Hubert Vetter im Ausbildungszentrum in Feldkirch einen öffentlichen Dank an alle Feuerwehrleute zum Ausdruck, die bereit sind, freiwillig eine Führungsaufgabe in der Feuerwehr zu übernehmen. „Es ist oft nicht einfach, für die Aufgaben eines Feuerwehrkommandanten geeignete Kandidaten zu finden, die sich der Wahl zum Kommandanten stellen. Verantwortung für das freiwillige Feuerwehrpersonal, Verantwortung für eine fachgerechte Ausbildung und Verantwortung für eine gute Ausrüstung sind drei wichtige Aufgaben, die ein ehrenamtlicher Feuerwehrkommandant zu bearbeiten hat. Und dass wir das im dritten Jahresrythmus immer wieder schaffen, dafür bin ich sehr dankbar“, resümierte der Landesfeuerwehrinspektor.