Ergebnisse und Hintergründe live aufs Smartphone

Vorarlberg / 11.10.2019 • 18:29 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Führen durch die Wahlsendung: VN-CR Gerold Riedmann, Mirijam Haller, Birgit Entner-Gerhold und VOL.AT-CR Marc Springer. VN/Lerch
Führen durch die Wahlsendung: VN-CR Gerold Riedmann, Mirijam Haller, Birgit Entner-Gerhold und VOL.AT-CR Marc Springer. VN/Lerch

Wahlstudio, Live­ticker und Analysen: VN.at liefert alle Informationen.

Schwarzach Vorarlberg wählt am Sonntag einen neuen Landtag. Mit dem Öffnen der ersten Wahllokale beginnt eine der umfangreichsten Berichterstattungen zu Wahlen in Vorarlberg. VN.at, VOL.AT und Ländle-TV bündeln ihre Kräfte und liefern den ganzen Tag über das Wahlgeschehen aufs Smartphone. Los geht´s in der Früh mit aktuellen Bildern und Reportagen von der Stimmabgabe der Spitzenkandidaten. Wahlsplitter aus den 96 Gemeinden und aktuelle Entwicklungen füllen bereits am Vormittag den Liveticker. Pünktlich um 12 Uhr startet eine aufwendig produzierte Livesendung. „Wir berichten im Rahmen des Livestreams sechs Stunden direkt aus unserem Wahlstudio im Bregenzer Landhaus“, so Gerold Riedmann. Neben den aktuellen Ergebnissen aus den Gemeinden, die bereits ab 13 Uhr veröffentlicht werden, liegt der Fokus auf Hochrechnungen und der Einordnung der Resultate, so der VN-Chefredakteur weiter.

Ins Wahlstudio geladen sind scheidende Abgeordnete, ehemalige Spitzenpolitiker, Klubobleute, Interessenvertreter aus den verschiedensten Bereichen und Politologen, die die Ergebnisse analysieren. VN-Kommentatoren ergänzen die Gesprächsrunden mit ihren Interpretationen zum Wahlausgang. Die erste Elefantenrunde mit den Spitzenkandidaten der Parteien ist mit feststehendem Endergebnis angesetzt.

Landtagswahl, 13. Oktober

» Der Livestream aus dem Wahlstudio beginnt am Sonntag, 12 Uhr

» VN.at berichtet bereits mit dem Öffnen der Wahllokale.

» Die ersten Ergebnisse werden um
13 Uhr veröffentlicht.