„Kartoffeltag“: Teilen macht stark

Vorarlberg / 15.10.2019 • 17:04 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Das bewährte Team des Missionskreises und die Arbeitsgemeinschaft Katholischer Soldaten laden am Sonntag wie jedes Jahr zum „Kartoffeltag“ ins Pfarrheim. bms
Das bewährte Team des Missionskreises und die Arbeitsgemeinschaft Katholischer Soldaten laden am Sonntag wie jedes Jahr zum „Kartoffeltag“ ins Pfarrheim. bms

Traditionelle Aktion für guten Zweck in Lochau.

Lochau Der Missionskreis der Pfarre Lochau und die Arbeitsgemeinschaft Katholischer Soldaten laden die Bevölkerung am Weltmissionssonntag, 20. Oktober, von 10 bis 14 Uhr wieder zum „Kartoffeltag“ ins Pfarrheim. Serviert werden hier vom bewährten Team verschiedene traditionelle Kartoffelgerichte wie zu Großmutters Zeiten. Zur Hauptspeise gibt es ein Kartoffelgulasch oder „Gsottene Kartoffla“ mit Butter, Topfenaufstrich und heimischem Käs, vorweg genehmigt man sich eine „Lochauer Kürbiscremesuppe“, und zum Dessert wartenhausgemachte Torten- und Kuchenstücke. Für die Kinder stehen auch Wienerle bereit. Mit dieser Aktion unterstützt der Missionskreis seine speziellen Projekte in aller Welt, u. a. das Projekt Concordia in Osteuropa, die Straßenkinder in Erechim/Brasilien oder ein Waisenhaus in Barati/Rumänien (Heimat von Pfarrer Cristinel Dobos), in Lochau selbst das Pfarrheim Franz Xaver, die Aktivitäten der Pfarrjugend oder die heimische Sozialaktion „Mitanand – Füranand z’Lochau“. bms