Zwei Jubiläen gnadenlos liebevoll gefeiert

Vorarlberg / 15.10.2019 • 17:01 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Im Publikum: Arno und Ulrike Grabher-Meyer.
Im Publikum: Arno und Ulrike Grabher-Meyer.

Bregenz Mit einem unverwechselbaren Mix aus hintergründiger Poesie, Literatur, Musik, Performance und neu konzipierten Videoinstallationen ging im Bregenzer Magazin 4 die legendäre Kunstlounge des aktionstheater ensembles „Salon d´amour“ über die Bühne. Anlässlich des Jubiläums 15 Jahre Salon d´amour und 30 Jahre aktionstheater ensemble präsentierten Theaterleiter und Regisseur Martin Gruber gemeinsam mit Dramaturg Martin Ojster, Schriftsteller Stephan Eibel-Erzberg sowie den aktionstheater-ensemble-Mitgliedern Maria Fliri, Isabella Jeschke und Martin Hemmer ein bissiges, unterhaltsames und gnadenloses, immer an der Grenze des Peinlichen und dabei überraschend hautnahes Programm. Für musikalische Highlights sorgten die Wiener Sängerin und Komponistin Nadine Abado/PH Lion mit Drummer Alexander Yannilos sowie die Rock-Band „The Fictionplay“. Unter dem Publikum waren neben Klubobmann Michael Ritsch, Ruth Schmiedberger-Angerer (VHS Bregenz) und HTL Direktorin Claudia Vögel auch die Schauspieler Nico Raschner und Vivienne Causemann (Vorarlberger Landestheater), Lucia Kalkhofer-Hammling (Wirtschaftskammer Vorarlberg), Künstlerin Uta Belina Wäger, Apotheker und Musiker Klaus Michler, Grafikerin Lena Seeberger, Sarah Weber (User Experience), Club-Betreiber Stefan „Stizz“ Stürzer, Theresa Feurstein, Arno und Ulrike Grabher-Meyer, Evelyn Dorsch, Martin Muther und Annina Weiss.  SIE

Georg Berger und Elfi Spiegel waren im Magazin 4 mit dabei.
Georg Berger und Elfi Spiegel waren im Magazin 4 mit dabei.
Regisseur Martin Gruber mit Schriftsteller Stephan Eibel-Erzberg, dem aktionstheater ensemble und den Musikern beim „Salon d´amour“. sie
Regisseur Martin Gruber mit Schriftsteller Stephan Eibel-Erzberg, dem aktionstheater ensemble und den Musikern beim „Salon d´amour“. sie